Im Pokal wartet die Reserve des Serienmeisters auf die WUM

Wasserballer nur am Samstag gegen Friedberg im Einsatz
1. März 2018
27. Internationales Wasserballturnier des SV Olympia Borghorst
2. März 2018
Alle anzeigen

Im Pokal wartet die Reserve des Serienmeisters auf die WUM

Ostdeutscher Wasserballpokal 2017/2018

Bei ihrem ersten Saisonauftritt im Ostdeutschen Wasserballpokal (Landesgruppe Ost) müssen die Männer der WU Magdeburg am Samstag, 03.03.2018, 18.00 Uhr, bei der 2. Mannschaft des Rekordmeisters Wasserfreunde Spandau 04 antreten. „Es gibt sicher leichtere Pokalgegner“, kommentiert Teammanager Tom Hagendorf die Ansetzung. Wenn man bedenkt, dass der Serienmeister mit der ersten Mannschaft noch auf drei Hochzeiten tanzt (Meisterschaft, Pokal und Champions-League) und dafür einen entsprechend breiten Kader benötigt, kann man sich in etwa vorstellen, wie schwer die Aufgabe für das WUM Team aus der 2. Wasserball Liga wird. Aber das will Hagendorf nicht aus Ausrede gelten lassen: „Jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden. Und wer weiß, vielleicht gelingt uns ja eine Überraschung in Berlin.“ Wegen Trainingsrückstands muss WUM Trainer Holger Dammbrück definitiv auf Hagen Leditschke und Kiril Litvin verzichten, unsicher ist der Einsatz von Christian Schlanstedt. Zudem plagen sich einige Spieler mit Erkältungen herum. Es bleibt zu hoffen, dass nicht noch mehr Spieler ausfallen.

Hintergrund:
Pokalansetzungen an diesem Wochenende – Samstag, 03.03.2018
Potsdam II – Leipzig
Spandau II – WU Magdeburg
Chemnitz –Halle
Brandenburg II – Dresden

Freilose: Prag, Brandenburg I, Zwickau, Schöneberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.