Linkshänder und Centerverteidiger schliessen Lücken

KHIL ÜBERNIMMT FÜHRUNG IM TRAINER-QUARTETT
27. August 2017
VERSTÄRKUNG FÜR DIE CENTER POSITION
29. August 2017
Alle anzeigen

Linkshänder und Centerverteidiger schliessen Lücken

Krivicic von der Garonne an den Neckar, Löscher wechselt flussabwärts

Mit dem 23-jährigen Bosko Krivicic vom USB Bordeaux und dem 22-jährigen Lennart Löscher vom SV Cannstatt hat der Schwimmverein nun die beiden neuralgischen Positionen doppelt besetzt.

Seine Wasserballkarriere begonnen hat Bosko Krivicic beim AŠD Rokava Koper in Slowenien. Dort debütierte er bereits im Alter von 15 Jahren für die Herrenmannschaft. Es folgten mehrere erfolgreiche Saisons mit Teilnahmen am Europa-Cup und dem Gewinn mehrerer slowenischer Meisterschaften und Pokalsiege.

Linkshänder Bosko Krivicic
Der flinke Linkshänder wechselte in der vergangenen Saison 2016/2017 in die französische Liga zum USB Bordeaux und trug dort mit 91 Treffern maßgeblich zum dritten Platz in der Liga bei. „Ich freue mich auf meine neuen Mitspieler und bin gespannt auf das Niveau in der höchsten deutschen Spielklasse. Auch ich möchte meinen Teil zum Klassenerhalt beitragen und werde alles dafür geben.“ Dafür sieht auch Abteilungsleiter Jan Wörsinger gute Chancen:“Wir haben uns sehr um einen zweiten Linkshänder neben Adrijan Jakovcev bemüht und sind glücklich, dass es uns gelungen ist Bosko in die Barockstadt zu holen.“

Mit Lennart Löscher wechselt der Centerverteidiger und Kapitän des SV Cannstatt zum SVL neckarabwärts. Löscher durchlief alle Nachwuchsmannschaften des SVC und stieg bereits mit 19 Jahren für das Bundesligateam des SVC’s ins Wasser.

Centerverteidiger Lennart Löscher
Neben seinen spielerischen Qualitäten zeichnet sich der Wirtschaftsstudent durch seine Kompetenzen außerhalb des Beckens aus und der SVL erhofft sich auch hier eine Verstärkung. „Lennart ist ein vielseitiger Spieler, der unser Team mit seiner Erfahrung und seiner Persönlichkeit weiterbringen wird. Wir sind gespannt auf den Trainingsstart in dieser Woche und sind optimistisch da sich die Mannschaft schnell finden wird.“ zeigt sich Vizepräsident Matthias Nagel zufrieden mit den Entwicklungen der vergangenen Wochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.