Wasserballer wollen weiter nach oben schwimmen
1. Februar 2017
Endlich wieder ein Heimspiel Aufsteiger Stuttgart gastiert in der Thermenwelt
1. Februar 2017
Alle anzeigen

15 Kandidaten für Slowakei-Spiel

Deutschlands Wasserballer vertrauen bei dem anstehenden Weltliga-Spiel gegen die Slowakei, das am 14. Februar in Stuttgart (19 Uhr, Inselbad Untertürkheim) zur Austragung kommen wird, erneut einem recht jungen Aufgebot: Das weiterhin agierende Trainerduo Hagen Stamm (Berlin) und Uwe Brinkmann (Hannover) hat für das Duell mit dem EM-Dreizehnten ein 15-köpfiges Aufgebot aus vier Vereinen nominiert, bei dem abermals Marko Stamm (28) von Meister Wasserfreunde Spandau 04 der älteste Spieler sein wird.

Dabei könnte aus dem Duo Ferdinand Korbel und Max Kössler vom frischgebackenen Pokalvierten OSC Potsdam beim vierten Länderspiel des neuen Olympiazyklus noch ein weiterer internationaler Debütant hinzukommen. Für lokales Kolorit sorgt Timo van der Bosch vom heimischen Erstligisten SSV Esslingen, der auf ein Comeback hofft: Der zweimalige EM-Teilnehmer hatte im vergangenen Frühjahr das Olympiaqualifikationsturnier in Triest (Italien) verletzungsbedingt verpasst und danach für die ersten drei Weltliga-Spiele keine Berücksichtigung gefunden.

Die DSV-Auswahl trifft sich wie gewohnt bereits am Sonntag im Inselbad zu Trainings- und Vorbereitungsmaßnahmen. Aus dem 15er-Kader vor Ort wird für das Spiel gegen den EM-Dreizehnten von 2016 wie gewohnt ein 13er-Aufgebot (elf Feldspieler, zwei Torhüter) gebildet werden. Die deutsche Mannschaft wird am Neckar in der Europa-Gruppe A der diesjährigen Weltliga-Vorrunde ihr bereits letztes von drei Heimspielen bestreiten. Der gastgebende Schwimmverband Württemberg (SVW) hat inzwischen mit dem Kartenvorkauf für die Partie begonnen.

Wasserball-Team Deutschland

Dennis Eidner, Christopher Hans, Philipp Kalberg, Jan Obschernikat, Julian Real, Moritz Schenkel (alle ASC Duisburg), Mateo Cuk, Maurice Jüngling, Lukas Küppers, Marin Restovic, Marko Stamm (jeweils Wasserfreunde Spandau 04), Ferdinand Korbel, Max Kössler, Dennis Strelezkij (OSC Potsdam) und Timo van der Bosch (SSV Esslingen)

Trainer Hagen Stamm und Uwe Brinkmann
Videobeobachter: Dirk Hohenstein
Physiotherapeut: Jan Falzmann
Mannschaftsleiter: Jens Christoph Pech

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.