Sommer, Sonne, Beachparty im Inselbad des DSV 98
19. August 2016
U13 Wasserballer – NRW Endrunde in Duisburg
24. August 2016
Alle anzeigen

Geballte Erfahrung für den SSVE

Bild: SSVE

Robert Roth kehrt zurück – Florian Pirzer kommt vom SV Cannstatt

Esslingen – Der SSV Esslingen kann zwei hochinteressante Neuzugänge vermelden, die die Qualität des Kaders weiter steigern werden: mit Rückkehrer Robert Roth sowie Torwart Florian Pirzer vom SV Cannstatt schließen sich dem SSVE zwei Spieler der Ü30-Kategorie an.

„Mit den beiden kommt viel Erfahrung in die Mannschaft“, so die Kurzanalyse von SSVE-Trainer Bernd Berger. In der Tat kommt es im deutschen Wasserball nicht gerade häufig vor, dass Spieler jenseits der 30 es noch einmal wissen wollen. Doch für die junge Esslinger Mannschaft wird diese Erfahrung, die die beiden Verpflichtungen mitbringen, viel wert sein.

Torhüter Florian Pirzer wechselt von Lokalrivale SV Cannstatt nach Esslingen: „Es war keine einfache Entscheidung, ich bin dem SVC dankbar für das, was ich in den letzten sechs Jahren erreichen und lernen konnte. Jetzt freue ich mich aber auf die neue sportliche Herausforderung beim SSVE.“ Den Wasserballsport lernte der 35jährige Strategieentwickler Anfang der 90er-Jahre beim SC Delphin Ingolstadt kennen, wo er später auch in der Oberliga Bayern zu Einsätzen kam. 2002 dann der Wechsel nach Mannheim, wo er bis in die Regionalliga vorstieß. Mit dem Wechsel zur SG Leimen/Mannheim ging es mit der 2. Liga dann noch einen Schritt nach oben, ehe er 2010 erstmals mit dem SV Cannstatt in der Deutschen Wasserball Liga zum Einsatz kam.

Robert Roth ist beim SSV Esslingen kein Unbekannter. Der heute 32jährige kam bereits 2005 zum SSVE, wo er bis 2015 spielte und damit die bis dato erfolgreichste Phase des Vereins mit zwei dritten Plätzen in der Meisterschaft, einem Vizepokaltitel sowie mehreren Europapokalteilnahmen als eine der Stützen des Teams mitgestaltete und stets zu den besten Torschützen zählte. Der Gymnasiallehrer, der in der vergangenen Saison gemeinsam mit seinem Bruder bei WBG Villingen-Schwennigen spielte, über sein Comeback: „Ich hatte einfach nochmal Lust, eine Saison in der Bundesliga dranzuhängen und will der Mannschaft, die sich zumindest in Teilen im Umbruch befindet, unterstützen und voranbringen. Ich will einfach nochmal Spaß am Wasserball in der Bundesliga haben und denke, dass mit dem Team das Halbfinale realistisch ist.“

Eine solche Einstellung und Zielsetzung gefällt natürlich dem Esslinger Kapitän Heiko Nossek, der künftig zwei Mitstreiter in der Ü30-Fraktion hat: „Die geballte Erfahrung wird vor allem unserer jungen Mannschaft extrem weiterhelfen, spielerisch sowie auch außerhalb des Wassers. Robert wird unser Spiel noch um einiges variabler machen und die Spieler neben ihm werden auch merken, was ein erfahrener Spieler wert ist. Florian hat die vergangenen Jahre immer sehr gute und konstante Leistungen gebracht und ich bin mir sicher, dass er es auch bei uns bestätigt. Und von der Konkurrenz auf der Torwartposition können wir nur profitieren.“

2 Comments

  1. … [Trackback]

    […] There you can find 18960 more Information on that Topic: wasserballecke.de/blog/2016/08/20/geballte-erfahrung-fuer-den-ssve/ […]

  2. … [Trackback]

    […] Here you can find 62066 additional Info to that Topic: wasserballecke.de/blog/2016/08/20/geballte-erfahrung-fuer-den-ssve/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.