Verletzungsserie kostet Punktgewinn zum Abschluss

Campusbad wird zur Festung
20. März 2016
SV Poseidon Gastgeber der Vorrunde
21. März 2016
Alle anzeigen

Verletzungsserie kostet Punktgewinn zum Abschluss

Bundesliga-Wasserballer des OSC gewinnen dennoch die B-Gruppe

In dem für den abschließenden Tabellenstand unbedeutenden B-Gruppen-Spiel der Bundesliga-Wasserballer des OSC Potsdam beim Duisburger SV 98 am Samstag musste die Truppe von Trainer Alexander Tchigir den derzeitigen Verletzungssorgen Tribut zollen. Trotz der 9:10-Niederlage war dem OSC die Spitzenposition nicht mehr zu nehmen. Mit 22:6 Punkten bei 183:117 Toren schlossen die Havelstädter die Hauptrunde als Sieger der DWL-B-Gruppe ab und hielten Duisburg (20:8/131:102), SG Neukölln (19:9/143:123) und SC Wedding (16:12/132:99) auf Distanz.

Für diese Vereine geht es nun ab dem 9. April in die Pre-Playoffs gegen die letzten vier Vereine der A-Gruppe. Der OSC wird auf den SVV Plauen treffen und möchte sich dort in einer Best-of-five-Serie durchsetzen. Ein Sieg in dem schweren Duell würde nicht nur einen Platz in den Play-Offs bedeuten, sondern auch den Aufstieg in die A-Gruppe der Deutschen Wasserball-Liga. „Um das zu schaffen, müssen erst einmal möglichst viele wieder fit werden“, spricht Trainer Tchigir über die derzeitige Situation. „In den letzten Wochen gab es kaum Tage ohne Hiobsbotschaften.“ Hatten die Potsdamer die Langzeitausfälle von Marc Langer und Jack Collier einigermaßen verdaut, wuchs das Lazarett des OSC noch weiter an. Zunächst verunfallte Torhüter Michael Knelangen beim Badminton und laboriert an einer komplizierten Augenverletzung. Rechtsaußen Alexander Schwarze stürzte im Schulsport und leidet an einer Rückenprellung. Auch Hannes Schulz wurde durch Mannschaftsarzt Dr. Lars Götz, der aktuell im Dauereinsatz für den OSC ist, wegen starker Schmerzen im Rücken für das Spiel gegen Duisburg geschont.

„Eigentlich ging es uns vor allem darum ohne Verletzung oder Sperre durch das Spiel am Sonnabend zu kommen“, so Tchigir. „Natürlich wollten wir auch gewinnen.“ Doch als Center Ferdinand Korbel bereits im ersten Viertel mit dem Verdacht eines Trommelfellrisses außer Gefecht war, reichte die Substanz trotz großen Kampfes nicht, um das B-Gruppenspitzenspiel zu gewinnen.

Gerade die große Hypothek des 1:4-Rückstandes (1:1 durch Reiko Zech) nach dem ersten Viertel war zu groß, um in der Besetzung noch einmal die Partie zu drehen. Zur Halbzeit hatte sich Potsdam zwar durch Treffer von Artur Tchigir und Christian Saggau auf 3:5 herangearbeitet und konnte durch den positiv auffälligen Thilo Popp Anfang des dritten Viertels auf 4:5 anschließen, doch zum Ausgleich sollte es zunächst nicht kommen.

Beim 7:7 noch Treffern von Matteo Dufour, Dennis Strelezkij und Popp keimte noch einmal Hoffnung, doch Duisburg straffte sich und erzielte drei Tore in Folge zum 10:7. Zech und Max Kössler trafen schließlich noch zum Endstand von 9:10.

Potsdam: Torhüter Bastian Kaiser/Tobias Knüttel, Lu Meo Ulrich, Artur Tchigir (1), Thilo Popp (2), Max Kössler (1), Dennis Strelezkij (1), Ferdinand Korbel, Christian Saggau (1), Gabriel Satanovsky, Matteo Dufour (1), Reiko Zech (2)

Deutsche Wasserball-Liga 2015/2016 B-Gruppe

Sonnabend, den 19. März 2016
16:00 Duisburger SV 98 – OSC Potsdam 10:9
16:00 SC Wasserfreunde Fulda – SC Neustadt 8:12
16:00 SC Wedding – SV Cannstatt 14:9
16:00 SV Weiden – SG Neukölln 13:13

Tabellenstand Gruppe B

1. OSC Potsdam 183:117 22:6
2. Duisburger SV 98 (N) 131:102 20:8
3. SG Neukölln 143:123 19:9
4. SC Wedding 132:99 16:12
5. SC Neustadt 124:117 16:12
6. SV Weiden 128:145 11:17
7. SV Cannstatt 111:141 7:21
8. SC Wasserfreunde Fulda (N) 107:213 1:27

DWL-Spielplan der Hauptrunde B – OSC Potsdam

24.10.2015 19.00 SC WF Fulda – OSC Potsdam 10:21

31.10.2015 18.00 OSC Potsdam – SG Neukölln 12:11

07.11.2015 18.00 OSC Potsdam – SV Cannstatt 14:6

14.11.2015 18.00 SC Neustadt – OSC Potsdam 7:8

21.11.2015 18.00 OSC Potsdam – SC Wedding 9:10

05.12.2015 18.00 SV Weiden 21 – OSC Potsdam 10:9

06.02.2016 18.00 OSC Potsdam – SC WF Fulda 17:6

07.02.2016 16.00 OSC Potsdam – Duisburger SV 98 11:7

13.02.2016 18.00 SG Neukölln – OSC Potsdam 9:13

20.02.2016 19.00 SV Cannstatt – OSC Potsdam 11:13

27.02.2016 18.00 OSC Potsdam – SC Neustadt 13:9

05.03.2016 18.00 SC Wedding – OSC Potsdam 8:11

12.03.2016 18.00 OSC Potsdam – SV Weiden 22:6

19.03.2016 16.00 Duisburger SV 98 – OSC Potsdam 10:9

1 Comment

  1. … [Trackback]

    […] Find More here on that Topic: wasserballecke.de/blog/2016/03/21/verletzungsserie-kostet-punktgewinn-zum-abschluss/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.