28-3 Sieg im Lokalderby – Kein Gegner für Nordmeister

Generalprobe in Chemnitz: DSV-Nachwuchs mit 16 Aktiven beim Peter-Lindner-Gedächtnis-Turnier
3. Juni 2015
Über Chemnitz nach Baku
3. Juni 2015
Alle anzeigen

28-3 Sieg im Lokalderby – Kein Gegner für Nordmeister

Poseidon Hamburg versenkt HTB 62

Der Hamburger TB 62 (HTB62) war für den vorzeitigen Nordmeister SV Poseidon Hamburg (SVP) kein ernsthafter Gegner! Im Lokalderby siegte der SVP gegen den letzten der 2. Liga Nord überlegen mit 28:3 (7:1, 5:0, 9:0, 7:2). Besonders erfolgreich gegen den Turnerbund war der Poseidone Philipp Barenberg mit sieben Treffern, gefolgt von Patrick Weik mit sechs Toren.

Poseidon führt das Spiel im Wasser und zu Land

Eigentlich war der SV Poseidon Hamburg am Dienstagabend im Inselparkbad zu Gast. Der HTB hatte sein Heimspiel am vorletzten Spieltag, doch die Poseidonen übernahmen nicht nur im Wasser die Regie, sondern auch an Land. SVP-Manager Lars Hinkelmann und der ehemalige Bundesligaspieler Simon Wengst nahmen die eigentlich vom Gastgeber zu besetzenden Positionen im Kampfgericht ein! „Unglaublich, aber vom HTB war leider keiner da“, so Hinkelmann.

Im Wasser setzte von Anbeginn der Schwimmverein Poseidon die Akzente gegen den Hamburger Turnerbund. Patrick Weik eröffnete den Torreigen nach 49 Sekunden. Fast im Minutentakt folgten die weiteren 27 Treffer. Kurios: Poseidon-Trainer Sven Reinhardt nahm sich eine Auszeit von der Bank und spielte diesmal mit. Der ehemalige Nationalspieler ließ alte Klasse aufblitzen und traf dreimal – genau so oft wie der HTB an diesem Abend.

Co-Trainer Guy Rossini zog die Fäden auf der Bank. Jeder aus dem Poseidon-Team hatte reichliche Einsatzzeiten.

Nach dem Spiel ist vor dem Training

Für die ambitionierten Spieler des SVP vom Olloweg reichte das Derby am Dienstabend nicht. Direkt im Anschluss folgte ein Trainingsspiel gegen eine Poseidon Auswahl ehemaliger Ligaspieler. Gegen die über 35-jährigen wurde der frisch gebackene Nordmeister noch mal gefordert.

In zehn Tagen endet die Zweitligasaison mit einem Heimspiel gegen Hellas-99 Hildesheim, ehe dann die Vorbereitung auf das Aufstiegsturnier am 4./5. Juli vollends startet.

Das Poseidon-Team: Hannes Helm (Torhüter), Philipp Barenberg (6), Patrick Weik (6 Tore), Yannick Arnhold (3), Sven Reinhardt (3), Jakob Haas (3), Dennis Bormann (2), Mathias Goritzka (2), Niklas Schmidt (1), Timo Wachtel (1), Alexander Weik (1) und Morten Ahme.

Für den Hamburger TB 62 trafen: Jan Lucas Christensen (2) und Ruben van de Biezen (1).

Foto von Jens Witte: Poseidons Mannschaftskapitän Alexander Weik zog die Fäden und hielt sich mit den Toren (1x) gegen den HTB62 zurück

3 Comments

  1. how much is viagra in 89044 viagra and vision loss what is known adderall interactions with viagra viagra without a pres viagra beer viagra 100mg how to use

  2. … [Trackback]

    […] Find More to that Topic: wasserballecke.de/blog/2015/06/03/28-3-sieg-im-lokalderby-kein-gegner-fuer-nordmeister/ […]

  3. … [Trackback]

    […] Find More on that Topic: wasserballecke.de/blog/2015/06/03/28-3-sieg-im-lokalderby-kein-gegner-fuer-nordmeister/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.