Weidener Moral macht den Unterschied
17. Mai 2015
Bayer-Damen marschieren ins Finale
18. Mai 2015
Alle anzeigen

Tabellenführung behauptet

Wasserballdamen bezwingen SC Chemnitz II mit 22:8
Darmstadt, 17. Mai 2015. Die Mädels des WV Darmstadt errangen am Sonntag einen erneuten Erfolg. Gegen das junge U17&U15 Team des SC Chemnitz II, landeten die Spielerinnen aus Darmstadt ihren vierten Erfolg in der 2. Wasserballliga Süd Damen. Sie führen damit weiterhin die Tabelle ohne Punktverlust an.
Der souveräne Sieg mit 22:8 gegen das Team von Chemnitz, immerhin amtierende Deutsche Meister der U17 und U15, konnte diesmal wiederum im 1. Viertel gelegt werden, das mit 6:2 für die Darmstädter entschieden werden konnte.

image
Bemerkenswert, die Chemnitzer Zonendeckung verteidigte die starke Darmstädter Centerspielerin Maren Hinz zwar durch konsequentes Doppeln und konnte damit oft ein Anspiel verhindern. Doch dies eröffnete Räume und Schusschancen für den Rückraum und die Flügelspielerinnen – und diese wurden von den Darmstädterinnen konsequent genutzt. Mit gutem Passspiel und Intelligenz beim Schuss fanden die Fernschüsse und Flugbälle ein ums andere Mal ihr Ziel. Hinzu kam, dass das Centerspiel oft nur durch schwere Fouls gestoppt werden konnte, woraus Hinausstellungen oder 5M-Penalty resultierten. Auch diese Chancen wurden von den Darmstädterinnen sicher genutzt. Alle (!) eingesetzten Darmstädter Feldspielerinnen kamen zu Torerfolgen.
So konnte nach einem sehr hart umkämpften 2. Viertel, dass dennoch mit 6:5 an die Darmstädterinnen ging, über ein 12:7 zur Halbzeit der Vorsprung mit 3:0 im dritten Viertel und 7:1 im letzten Viertel deutlich ausgebaut werden.
Wie schon in den voran gegangenen Spielen war wiederum die Teamleistung der Schlüssel zum Erfolg, hinzu kam diesmal eine hohe Präzision bei den vielen Fernschüssen.
Beide Torhüterinnen Irem Dere und Maren Laux zeigten erneut ihr Können und verhinderten gemeinsam mit dem überwiegend konzentrierten Abwehrverhalten viele gute Chancen der Chemnitzerinnen. Lediglich die Chemnitzer Jugend-Nationalspielerin Jamie Verebelyi konnte sich anfangs mehrfach durchsetzen. Nach taktischen Umstellungen der Abwehr der Darmstädterinnen in der zweiten Hälfte des Spiels war aber auch damit Schluss.
Unterm Strich blieb ein weiterer umjubelter souveräner Sieg und die weitere Führung in der Tabelle der Zweiten Wasserballliga Süd.

Es spielten im Tor: Irem Dere und Maren Laux; im Feld: Nadine Andrae (5), Tamara Kracke (1); Fabienne Andrae (2), Maren Hinz (2), Lydia Sproß (1), Jasmin Andrae (1), Isabel Andrae (7), Ann-Katrin Schmidt (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.