SCN feiert vorzeitigen Klassenerhalt
14. Mai 2015
Dänischer Meister Slagelse testet Poseidon
14. Mai 2015
Alle anzeigen

Hannover mit Revanche zum Play-off-Start?

Gibt es der deutschen Wasserball-Liga (DWL) der Frauen nach einjähriger Unterbrechung wieder das angestammte „westdeutsche“ Endspiel zwischen Titelverteidiger SV Bayer 08 Uerdingen und Rekordmeister SV Bayer 08 Uerdingen, das von 2006 bis 2013 zum festen Bestandteil des nationalen Geschehens der Sportarts gehörte? Beide Klubs müssen in den heute starteten Halbfinalduellen der Play-offs, die in einen „best of three“-Modus (zwei Siege in maximal drei Spielen) ausgetragen werden, auswärts in Heidelberg bzw. Hannover vorlegen.

Bereits um 12 Uhr muss Rekordmeister Bochum beim Vorjahresfinalisten Hannoverscher SV ran, nachdem die Spielerinnen von der Ruhr zum Finale der Rundenspiele mit drei Siegen binnen acht Tagen doch noch den Sprung auf Rang zwei der Endtabelle geschafft haben und damit den vorzeitigen Duell gegen Uerdingen aus dem Weg gegangen sind. Unfreiwilligen Anteil daran hatten auch die Niedersachsen, die sich am vergangenen Sonnabend im Direktduell beider Teams nach zerfahrenen Spiel eine 9:13-Heimpleite gegen Bochum geleistet hatten. Die Partie im Stadionbad wurde von HSV-Trainerin Anja Skibba allerdings (und wohl nicht zu Unrecht) als das „schlechteste Saisonspiel“ tituliert.

Gespannt sind die Beobachter nun, wer aus der Partie des vergangenen Wochenendes besser die entsprechenden Schlüsse gezogen hat. Bochum zeigte sich in einer Saison mit einem recht engen Rennen um die Plätze zwei bis vier insgesamt verbessert, allerdings war der HSV-Auftritt ein gradezu dramatischer Absturz nach einer ansonsten kontinuierlich steigenden Saisonkurve. Achtung: Diesmal wird anders als am Wochenende wieder in die Schwimmhalle des Sportleistungszentrums gespielt. Bei der bereits am Wochenende anstehenden Fortsetzung in Bochum gibt es im Bochumer Vereinsfreibad Wiesental die einzigen Freiwasserduelle des Halbfinales.

Spät abends um 20:15 Uhr steigt in der Schwimmhalle des Olympiastützpunkts Rhein-Neckar das Parallelduell zwischen dem SV Nikar Heidelberg und Titelverteidiger SV Bayer 08 Uerdingen. In einer ansonsten äußerst ausgeglichenen DWL-Runde waren die Spielerinnen vom Niederrhein auch in diesem Jahr absolut herausragend, so dass alles andere als die zehnte Finalteilnahme der „Seidenstadt-Girls“ in Serie eine dicke Überraschung wäre. Bereits der Pokaltitel ging nach einem Halbfinalerfolg gegen die Badenerinnen an die Bayer-Sieben. Heidelberg muss in der Halbfinalserie zudem auf beiden Hlavata-Schwestern verzichten, die mit der tschechischen Nationalmannschaft von Freitag an bei einem Acht-Nationen-Turnier im irischen Dublin am Start sind.

Deutsche Wasserball-Liga Frauen 2014/2015

Ansetzungen Halbfinale Play-offs („best of three“)

Freitag, den 14. Mai 2015 (Spiel 1)
12:00 Hannoverscher SV – SV Blau-Weiß Bochum (Sportleistungszentrum)
20:15 SV Nikar Heidelberg – SV Bayer 08 Uerdingen (OSP-Schwimmhalle)

Sonnabend, den 16. Mai 2015 (Spiel 2)
11:30 SV Blau-Weiß Bochum – Hannoverscher SV (Vereinsfreibad Wiesental)
16:30 SV Bayer 08 Uerdingen – SV Nikar Heidelberg (Bayer-Traglufthalle)

Sonnabend, den 17. Mai 2015 (Spiel 3 – bei Bedarf)
11:30 SV Blau-Weiß Bochum – Hannoverscher SV (Vereinsfreibad Wiesental)
16:30 SV Bayer 08 Uerdingen – SV Nikar Heidelberg (Bayer-Traglufthalle)

1 Comment

  1. … [Trackback]

    […] There you can find 87000 additional Info to that Topic: wasserballecke.de/blog/2015/05/14/hannover-mit-revanche-zum-play-off-start/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.