Poseidon wieder oben auf! – Patrick Weik trifft vier Sekunden vor Ende zum Sieg

Champions League, prelims, Day 9 – Preview
18. April 2015
Cannstatt und Krefeld auch mit Auswärtscoups in der Play-off-Qualifikation
18. April 2015
Alle anzeigen

Poseidon wieder oben auf! – Patrick Weik trifft vier Sekunden vor Ende zum Sieg

7:6-Erfolg bei Waspo 98 Hannover

Dank einer starken geschlossenen Mannschaftsleistung rund um den überragenden SVP-Torhüter Hannes Helm sind die Wasserballer des SV Poseidon Hamburg weiter ungeschlagen. Heute Mittag gewann das Team in der 2. Liga Nord bei der Bundesligareserve von Waspo 98 Hannover mit 7:6 (1:1, 1:2, 2:2, 3:1). Die Gastgeber hatten im Gegensatz zur 10:11-Niederlage gegen Hellas-99 Hildesheim vergangene Woche nicht nur eine Sieben ins Wasser geschickt. Die Aufstellung der Hannoveraner konnte sich sehen lassen. Mit Bence Toth, Ila Immermann, Felix Harstick, Lukas Taplick und Alexander Herrmann waren gleich fünf Überhangspieler der ersten Mannschaft im SLZ Hannover angeschwommen. Hinzu kam der ehemalige Bundesligaspieler Matthies Lebens, der gleich viermal für Waspo traf. Doch in dem knappen Spiel in dem sich Waspo lediglich nach dem Seitenwechsel einmal mit einer 4:2-Führung etwas absetzen konnte, gelang den Poseidonen im Schlussviertel die Wende. Mathias Goritzka glich in der 27. Spielminute zum 5:5-Unentschieden aus. Gleich darauf traf Mannschaftskapitän Alexander Weik mit seinem dritten Treffer zur erstmaligen Poseidon-Führung. Keeper Hannes Helm ließ sich nur noch einmal von Ila Immermann überwinden. Nach einer Auszeit traf dann nur vier Sekunden vor der Schlusssirene Patrick Weik zum umjubelten Auswärtserfolg.

Erfolgreich an der Leine waren vom SV Poseidon Hamburg: Hannes Helm (Torhüter),Alexander Weik (3 Treffer), Patrick Weik (2), Jakob Haas (1), Mathias Goritzka (1), Niclas Schmidt, Timo Wachtel, Dennis Bormann, Florian Lemke, Morten Ahme und Yannik Arnhold. Trainer Sven Reinhardt.

Waspo 98 Hannover II: Marton Sagi, Matthias Lebens (4), Ila Immermann (2), Alexander Hermann, Lukas Taplick, Philipp Gatzemeier, Alexander Stomps, Bence Toth, Felix Haarstick und Casper Weßler. Trainer Daniele Polverino.

Foto von Jens Witte: Poseidon-Mannschaftskapitän Alexander Weik war dreimal gegen seinen alten Verein Waspo 98 Hannover erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.