Zwei Spiele, ein Gegner – Doppelspielwochenende für den SVV
16. April 2015
U17-Wasserballer mit Halbfinal-Auftakt in Hildesheim
16. April 2015
Alle anzeigen

DWL Pre-Playoffs: auf geht’s nach Neukölln

Die SVK 72 tritt zu den nächsten beiden Partien der Serie an

Das kommende Auswärtswochenende wird voraussichtlich das intensivste für die SVK in der laufenden Saison. Am Samstag tritt das Bundesliga-Team die Reise ins ferne Berlin an, um am Abend ab 18:00 Uhr zum nächsten Pre-Playoff Match gegen die SG Neukölln in der Schöneberger Schwimmhalle anzutreten. Tags darauf geht es dann direkt schonungslos ab 14:00 Uhr vor Ort weiter.
Krefeld hat durch Siege aus beiden Partien die Möglichkeit, vorzeitig den Aufstieg in die Gruppe A der deutschen Bundesliga perfekt zu machen, nachdem das erste Spiel in der vergangenen Woche vor heimischer Kulisse mit 11:2 klar für sich entschieden werden konnte. Einfach wird dies sicherlich nicht.
Die Vorbereitungen gingen nach dem ersten Spiel allerdings nahtlos weiter. Der Fan-Bus wurde organisiert, die Mannschaft auf die weiteren Spiele eingestellt. Nun kann es in Berlin weitergehen.
Der torhungrige Center Sven Roeßing schaut voll fokussiert Richtung Wochenende: „Die Stimmung im Team ist sehr gut und der erste Sieg hat uns ganz gut getan und Sicherheit gegeben. Wir fahren auf jeden Fall selbstbewusst und mit dem klaren Ziel mindestens einen Sieg zu holen nach Berlin.
In Berlin begeben wir uns allerdings noch einmal auf ein ganz anderes Pflaster. Neukölln wird alles geben, um die Spiele zu gewinnen. Deshalb ist es für uns wichtig, dass wir hellwach und hochkonzentriert zur Sache gehen und Dinge, die am Samstag nicht gut geklappt haben, aufarbeiten und besser machen. Wichtig wird hier sein, dass die erfahrenen Spieler den jüngeren Spielern Sicherheit geben.“
Trainer Thomas Huber zu den Spielen: „Es wird am Wochenende schwer werden. Wenn wir Samstag die ersten beiden Viertel nicht überrollt werden, werden wir es aufgrund unserer besseren Bank gewinnen. Es darf sich bei uns keiner mehr verletzen oder krank werden. Wenn wir es Samstag schaffen, bin ich auch für Sonntag zuversichtlich.“
Aktuell sind alle fit und Huber wird weiterhin auf den vollen Kader zurückgreifen können und zur Sicherheit noch Spieler des erweiterten Teams bei Verletzungsausfällen und nicht vorhersehbaren Spielsperren für das zweite Match mit im Reisegepäck haben.
Die Fans freuen sich auch bereits riesig auf die Tour und werden ausgerüstet mit Pauken & Trompeten für die nötige Unterstützung von den Rängen sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.