U15 löst Endrunden-Ticket des Deutschen Pokals
16. März 2015
„Wasserball-Zwerg“ Cuxhaven erreicht Endrunde: Vorrundenergebnisse im U15-Pokal
17. März 2015
Alle anzeigen

Zittersieg in Zwickau

Die SG Wasserball Dresden festigt dank eines 11:9-Auswärtssieges in
Zwickau einen guten vierten Tabellenplatz in der 2.
Wasserballliga-Ost. Dabei boten die Gäste aus der Landeshauptstadt,
die bereits mit 7:3 führten, aber auch mit 7:9 zurück lagen, eine
extrem wechselhafte Leistung.

„Ob in Schöneberg oder auch heute in Zwickau, wir haben immer öfter
Phasen im Spiel, in denen nach vorne einfach gar nichts geht. Sehr
bedenklich!“, so der Coach Martin Höfler nach dem Spiel. „Sicherlich
zählen am Ende die Punkte, und da sieht es tabellarisch ordentlich
aus, aber unser Spiel an sich entwickelt sich aktuell in die falsche
Richtung.“

Nahezu vollständig brach liegt eine einstige Stärke des Dresdner
Wasserballs, das Centerspiel – auch bedingt durch schlechte oder ganz
ausbleibende Anspiele. „Wir machen Ansagen wer von wo den Center
anspielt, aber es passiert nicht.“, zeigt sich der Coach frustriert.
Glücklicherweise konnten sich die Dresdner wieder auf die
Treffsicherheit von Matias Sanchez und Sascha Kurlykov sowie auf den
solide aufspielenden Ersatztorhüter Erik Pflug verlassen.

SV Zwickau 04 – SG Wasserball Dresden 9:11 (2:1, 2:6, 5:2, 0:2)

(Text: Jan Weinreich)

Die SG Wasserball Dresden bedankt sich für Ihr Interesse und würde
sich über eine Berichterstattung freuen. Dieser Artikel oder Auszüge
daraus dürfen gern übernommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.