Turniersieg in Gorzow nach drei Spielen
21. Februar 2015
Ein glänzender Wilhelm Block reicht nicht gegen Schöneberg
22. Februar 2015
Alle anzeigen

DWL-Resultate des Wochenendes

Am 10. Spieltag der Deutschen Wasserball (DWL) setzten sich die Wasserfreunde Spandau 04 im Spitzenduell mit 11:8 gegen Tabellenführer Waspo 98 Hannover durch, so dass es jetzt endgültig einen Dreikampf um die Topposition der Liga gibt. Von der ersten Saisonniederlage der Niedersachsen profitierte auch der ASC Duisburg, der an die Tabellenspitze zurückkehrte. Die neuralgische A-Gruppen-Partie zwischen dem SV Cannstatt und dem SV Bayer 08 Uerdingen war gestern nachmittag nach einer Krankheitswelle in den Reihen der Gäste kurfristig abgesagt worden. Die vier Spiele der B-Gruppe brachten jeweils Siege der Teams aus der oberen Tabellenhälfte. Die Resultate des Wochenenendes in der Übersicht:

Deutsche Wasserball-Liga 2014/2015

Resultate 10. Spieltag

Sonnabend, den 21. Februar 2015
16:00 ASC Duisburg – SSV Esslingen 13:11 (1:2, 3:2, 7:4, 2:3)
16:00 Wasserfreunde Spandau 04 – Waspo 98 Hannover 11:8 (1:0, 5:2, 3:2, 2:4)
16:30 White Sharks Hannover – SG Neukölln 11:8 (3:0, 3:3, 1:2, 4:3)
18:00 SC Neustadt – SGW Leimen/Mannheim 14:9 (5:0, 6:2, 1:2, 2:5)
18:00 SV Krefeld 72 – SC Wedding 12:8 (4:3, 1:1, 5:1, 2:3)
18:00 SV Weiden – OSC Potsdam 9:12 (2:3, 1:4, 1:2, 5:3)
18:00 SpVg Laatzen – SVV Plauen 7:14 (2:5, 1:2, 2:5, 2:2)

Verlegt: SV Cannstatt – SV Bayer 08 Uerdingen (noch kein neuer Termin)

Tabellenstände

Gruppe A

1. ASC Duisburg 137:73 18:2
2. Wasserfreunde Spandau 04 158:65 17:3
3. Waspo 98 Hannover 162:64 17:3
4. White Sharks Hannover 70:121 8:12
5. SSV Esslingen 103:114 7:13
6. SV Bayer 08 Uerdingen 69:100 6:12
7. SV Cannstatt 61:105 5:13
8. SG Neukölln 83:164 0:18

Platz 1 bis 4 direkt in den Play-offs, Rang bis 5 bis 8 duellieren sich mit Platz eins bis vier der B-Gruppe um die Play-off-Plätze fünf bis acht.

Gruppe B

1. SC Neustadt 113:67 16:2
2. OSC Potsdam 130:84 15:3
3. SV Krefeld 72 134:76 15:5
4. SVV Plauen 148:83 15:5
5. SC Wedding 78:86 6:12
6. SV Weiden 96:107 5:15
7. SpVg Laatzen (N) 77:144 4:16
8. SGW Leimen/Mannheim (N) 50:157 0:18

Platz 1 bis 4 duellieren sich mit Rang 5 bis 8 der A-Gruppe um die Play-off-Plätze fünf bis acht.

Top 15 Torschützenliste

1. Mateo Cuk (Wasserfreunde Spandau 04) 40
2. Peter Karteszi (SVV Plauen 30)
3. Tobias Lentz (OSC Potsdam 29)
4. Erik Bukowski (Waspo 98 Hannover) 26
4. Matthias Held (SC Neustadt) 26
6. Heiko Nossek (SSV Esslingen) 25
7. Sean Ryder (SV Weiden) 24
8. Spencer Hamby (OSC Potsdam) 23
9. Sven Roeßing (SV Krefeld 1972 22
10. Julian Real (ASC Duisburg) 21
10. Martin Görge (SC Neustadt) 21
12. Dennis Eidner (ASC Duisburg 20
12. Mate Balatoni (Waspo 98 Hannover) 20
12. Yannik Zilken (SV Krefeld 72) 20
12. Phillip Stachelhaus (SV Krefeld 72) 20
12. Stefan Roßner (SVV Plauen) 20

Kommende Spiele

Donnerstag, den 26. Februar 2015
20:00 Waspo 98 Hannover – White Sharks Hannover (Stadionbad)

Sonnabend, den 28. Februar 2015
16:00 SSV Esslingen – SV Cannstatt (Inselbad Untertürkheim)
16:00 SVV Plauen – SV Weiden (Stadtbad Plauen)
16:30 SV Bayer Uerdingen – Wasserfreunde Spandau 04 (Bayer-Traglufthalle)
18:00 SGW Leimen/Mannheim – SV Krefeld 72 (OSP-Schwimmhalle Heidelberg)
18:00 SpVg Laatzen – SC Neustadt (aquaLaatzium)
18:00 OSC Potsdam – SC Wedding (Schwimmhalle Brauhausberg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.