DWL Wochenende
12. Dezember 2014
Weiden U 17
12. Dezember 2014
Alle anzeigen

Weiden vs. Laatzen

Aufsteiger in der Thermenwelt

Weidener Wasserballer wollen Tabellenplatz festigen
(prg) Überraschend leicht holten sich die Weidener Bundesligawasserballer die erste Saisonpunkte vor Wochenfrist beim Aufsteiger SGW Leimen/Mannheim (17:7 – wir berichteten) und jetzt bekommen die Wodarz-Schützlinge mit dem zweiten Aufsteiger der Deutschen-Wasserball-Liga SpVg Laatzen zu tun. Die Niedersachsen, die am letzten Wochenende überraschend ihren ersten Saisonsieg über den SC Wedding Berlin feierten, gastieren in der Weidener Thermen Welt. Spielbeginn ist um 18,00 Uhr.

Die Weidener erholen sich langsam von ihrer Personalmisere und werden höchstwahrscheinlich, bis auf den verletzten Kapitän Andreas Jahn, auf den gesamten Kader zurückgreifen können. Sean Ryder absolvierte seine Spielsperre bereits und alle U17-Spieler befinden sich in Weiden, denn sie sind unmittelbar vor der DWL-Begegnung selbst im Einsatz (um 16,00 Uhr gegen SVV Plauen). Die Leistung der Mannschaft stimmt Trainer Wodarz optimistisch ein, er lobte die Geshloßenheit und Disziplin der Truppe und verlangt den Trend beizubehalten. Der Gegner scheint allein aufgrund der bisherigen Ergebnisse ein höheres Spielniveau bieten zu können und wird womöglich mit dem neusten Sieg im Rücken einiges mehr der SV-Mannschaft abverlangen. Der Heimvorteil liegt auf Seiten der Max-Reger-Städter, die Niedersachsen trainieren und spielen jedoch zuhause in einem genauso großen Becken, wie das in der Thermenwelt und müssen sich auf veränderte Spielmaße nicht besonders vorbereiten. Die Mannen um den Torhüter Vladimir Srajer hoffen deshalb auf rege Zuschauerunterstützung trotz der Adventszeit: „Kommt und unterstützt uns, damit auch wir entspannter Weihnachten feiern können“ animiert der Tschechische Nationaltorwart. „Die Adventszeit ist in der Zuschauerquote immer ein bisschen schwächer bei uns. Ich hoffe, unsere Anhänger finden trotz der Vorweihnachtszeit den Weg in die Thermenwelt. Wir würden ihnen auch gerne einen Sieg als Weihnachtsgeschenk bescheren“ beschreibt er weiter.

Das Team und die Verantwortlichen hoffen natürlich auf einen Sieg im letzten Spiel des Jahres, der den fünften Tabellenplatz festigen würde und positive Gefühle mit in die Weihnachtspause brächte. Im neuen Jahr können und wollen die Weidener an ihren Verletzungswunden lecken, sich gut auskurieren und die spielfreie Zeit (am 17.Januar das erste Punktspiel des Jahres in Berlin) für spezifisches Training nutzen, um in das kommende Jahr hoffentlich besser zu starten, als es zum Saisonstart der Fall war. Als Saisonziel der SV-ler bleibt unverändert der Klassenerhalt, um die möglichst beste Ausgangsposition für die Play-Offs zu erreichen wäre der 4. und 5. Tabellenplatz optimal, dafür müssen aber mindestens drei Teams hinter den Weidener in der Tabelle stehen, darunter vielleicht auch die SpVg Laatzen und dies bedeutet ein 4-Punkte-Spiel für die Weidener am Samstag.

Voraussichtliche Mannschaftaufstelung gegen Laatzen

Vladimir Srajer und Florian Modl im Tor, Thomas Aigner, Stefan Kick, Michael Trottmann, Thomas Kick, Andras Langmar, Nikolaj Neumann, Stephan Schirdewahn, Kirill Olkhovsky, Sean Ryder, Jakob Ströll, Alex Schäfer/Louis Brunner (?)

Trainer Gerhard Wodarz

1 Comment

  1. … [Trackback]

    […] Find More here to that Topic: wasserballecke.de/blog/2014/12/12/weiden-vs-laatzen/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.