WVD U16-Mädchenteam siegt bei Heimpremiere
9. März 2020
TURNIERSIEG IN SICHT
11. März 2020
Alle anzeigen

WIEDERAUFERSTEHUNG IN WILHELMSBURG

Deutschlands Wasserballer sind bei dem Vier-Nationen-Turnier in der Hamburger Inselpark-Schwimmhalle mit einer Wiederauferstehung gestartet: Die Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) erkämpfte sich trotz schwacher Chancenverwertung und einem zwischenzeitlichen 4:7-Rückstand noch einen 10:9 (1:3, 3:2, 1:2, 5:2)-Sieg gegen den EM-Elften Rumänien.

Die kaum mehr für möglich gehaltene Siegtreffer fiel eine Sekunde vor dem Spielende durch Dennis Eidner. Neben dem Duisburger Centerspieler trafen Marko Stamm, Julian Real (je 3), Marin Restovic, Lucas Gielen und Mateo Cuk.

Die dreitägige Veranstaltung gilt als für das Olympiaqualifikationsturnier in Rotterdam (Niederlande/22. bis 29. März). Weitere Kontrahenten der DSV-Auswahl sind der EM-Zehnte Georgien (Dienstag) und der Olympiavierte Montenegro (Mittwoch, jeweils 19:30 Uhr). Georgien war in der Auftaktpartie mit 10:15 gegen Turnierfavorit Montenegro unterlegen.

Vier-Nationen-Turnier in Hamburg

Deutschland – Rumänien 10:9 (1:3, 3:2, 1:2, 5:2)

Deutschland: Moritz Schenkel – Timo van der Bosch, Julian Real 3/1, Hannes Schulz, Maurice Jüngling, Denis Strelezkji, Lucas Gielen 1, Marko Stamm 3/1, Mateo Cuk 1, Marin Restovic 1, Dennis Eidner 1, Kevin Götz und Zoran Bozic. Trainer: Hagen Stamm

Spielplan und Resultate

Montag, den 9. März 2020
18:00 Georgien – Montenegro 10:15 (5:4, 2:5, 0:3, 3:3)
19:30 Deutschland – Rumänien 10:9 (1:3, 3:2, 1:2, 5:2)

Dienstag, den 10. März 2020
18:00 Montenegro – Rumänien
19:30 Deutschland – Georgien

Mittwoch, den 11. März 2020
18:00 Rumänien – Georgien
19:30 Deutschland – Montenegro

Spielort: Schwimmhalle Inselpark, Kurt-Emmerich-Platz 12, 21109 Hamburg (nahe S-Bahn-Station Wilhelmsburg)

Es können keine Kommentare abgegeben werden.