OLYMPIAQUALIFIKATION DER FRAUEN VERLEGT
29. Februar 2020
ZWEI EUROPAPOKALSPIELE ABGESAGT
29. Februar 2020
Alle anzeigen

SPANDAU UND HEIDELBERG KOMPLETTIEREN ENDRUNDE

Im deutschen Pokalwettbewerb der Frauen (DSV-Pokal) haben Titelverteidiger Wasserfreunde Spandau 04 und der zweimalige Sieger SV Nikar Heidelberg die Endrunde komplettiert: Spandau siegte deutlich mit 17:4 beim Vorjahresvierten ETV Hamburg. Dramatisch verlief die Partie zwischen dem SV Blau-Weiß Bochum und Heidelberg, die trotz anfänglicher 7:0-Führung der Gäste erst nach zwei Treffern in den beiden letzten Spielminuten mit 11:9 an die Nikar-Sieben ging. Am Sonntag stehen noch zwei Spiele der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) in Hamburg und Berlin auf dem Programm.

Mit Freilosen für das anstehende Viertelfinale waren mangels verfügbarer Kontrahenten Vorjahresfinalist Waspo 98 Hannover und der fünfmalige Pokalgewinner SV Bayer Uerdingen 08 worden, die damit beide kampflos in die am 3./4. April in Duisburg zur Austragung kommende Endrunde einziehen. Für Uerdingen wird es nach zuletzt zwei verpassten Halbfinalteilnahmen der erste Endrundenauftritt seit 2017 sein.

Deutscher Pokalwettbewerb Frauen 2020

Viertelfinale

Sonnabend, den 29. Februar 2020
15:00 ETV Hamburg – Wasserfreunde Spandau 04 4:17 (0:3, 0:8, 2:3, 2:3)
16:00 SV Blau-Weiß Bochum – SV Nikar Heidelberg 11:13 (0:5, 3:2, 4:2, 4:4)

Deutsche Wasserball-Liga Frauen 2019/2020

Vorgezogene Partien

Sonntag, den 1. März 2020
14:00 Wasserfreunde Spandau 04 – SV Blau-Weiß Bochum (Schöneberger Schwimmsporthalle)
15:00 ETV Hamburg – SV Bayer Uerdingen 08 (Schwimmhalle Inselpark)

Es können keine Kommentare abgegeben werden.