WUM wird Dritter beim 5. Chemnitzer „Nischl Cup“ 2019
7. Oktober 2019
EM-Qualifikation in Focsani
8. Oktober 2019
Alle anzeigen

Mit 14er-Aufgebot nach Focsani

12 KRUKENBERG Lynn GER GER - TUR Germany (white caps) vs Turkey (blue caps) Barcelona 19/07/18 Piscines Bernat Picornell Women qualification 33rd LEN European Water Polo Championships - Barcelona 2018 Photo Giorgio Scala/Deepbluemedia/Insidefoto

Deutschlands Frauen werden zum ersten EM-Qualikationsspiel gegen Rumänien mit einem 14er-Aufgebot nach Focsani reisen. Die DSV-Auswahl trifft im direkten Kampf um ein EM-Startplatz am kommenden Sonntag (12. Oktober) in der ostrumänischen Provinzstadt in der ersten von zwei Partien auf das Team vom Balkan (19 Uhr, Bazin Olimpic).

Das Trainerduo Arno Troost (Bochum) und Sven Schulz (Chemnitz) wird mit einem 14er-Aufgebot aus sechs Vereinen anreisen, so dass eine der Feldspielerinnen vor Ort zuschauen muss. Das größte Kontingent bei dem ersten kleinen Saisonhöhepunkt stellt nach dem Lehrgang des vergangenen Wochenendes Vizemeister SV Bayer Uerdingen 08 mit fünf Aktiven.

Das Rückspiel steigt am 26. Oktober in Duisburg (16 Uhr, Schwimmstadion). Der Gesamtsieger beider Partien sichert sich einen Startolatz bei den Europameisterschaften 2020, die vom 12. bis 26. Januar in Budapest (Ungarn) zur Austragung kommen. An der Donau wird ein Zwölferfeld um den ersten internationalen Titel des Olympiajahres und auch einen der Tokio-Startplätze kämpfen.

Wasserball-Team Deutschland

Gesa Deike, Ira Deike, Sophia Eggert, Aylin Fry, Ronja Kerßenboom (alle SV Bayer Uerdingen 08), Belén Vosseberg, Lynn Krukenberg, Jennifer Stiefel (Wasserfreunde Spandau 04), Alexandra Greine, Felicitas Saurusajtis (SV Blau-Weiß Bochum), Maren Hinz, Pauline Pannasch (ETV Hamburg), Fabienne Heerdt (SV Nikar Heidelberg) und Theresa Podsiadly (SC Chemnitz)

Team-Coach: Arno Troost
Disziplintrainer: Sven Schulz
Physiotherapeutin: Alina Peine

Es können keine Kommentare abgegeben werden.