WISSENSWERTES ZUM WM-TURNIER
12. July 2019
Russischer Bär spielt zukünftig mit Spandau-Kappe
13. July 2019
Alle anzeigen

25. Allianz-Vorsatz-Pokal im Schätzlerbad

Fünf Teams aus der Russischen Föderation
(prg) Es ist das traditionsreichste und konstanteste Turnier der Wasserballer des SV Weiden: Seit 1995 trägt der Schwimmverein jährlich, gemeinsam mit dem Bayerischen Schwimmverband, ein Kinderturnier für die U13-Jugend aus. Am kommenden Wochenende kommt es zur Jubiläumsauflage (25.) des Turniers, das zum 18. Mal um
den Allianz-Vorsatz-Pokal ausgespielt werden wird.

Der Gastgeber SV Weiden steht mit neun Turniersiegen auf der Spitze der „ewigen“ Turnierrangliste. Der Verfolger und Stammgast SV Würzburg 05, der vier Turniersiege auf dem Konto hat, ist auch diesmal mit von der Partie, neben dem dritten Bayerischen Vertreter 1.FCN Schwimmen und gleich fünf Gästen aus der ehemaligen Russischen Föderation. Die Weißrussen ZOR Brest kommen zum vierten Mal (zwei Siege) in die Oberpfalz, mit Golden Lions und Sport Schule „Kutenko“ aus Lemberg (Lviv) kommen zwei Ukrainische Teams und mit Keramik 2016 sowie Olympia aus Moskau werden zum ersten Mal auch Russische Mannschaften zu Gast in Weiden sein. Ein sehr interessantes und außergewöhnlich starkes Teilnehmerfeld, das spannende Spiele mit internationalem Flair verspricht.

Die Bayerischen Vertreter kennen sich sehr gut und wissen, was sie von sich zu fürchten haben. Diesmal meldeten gleich fünf ausländische Teams, die schon traditionell für ein internationales Flair in diesem Turnier sorgen und im Jugendbereich immer stark einzuschätzen sind. Nicht ganz unbekannt, denn zum vierten Mal, meldete die Mannschaft aus Weißrussland ZOR Brest. Durch alte Kontakte des Weidener Trainers Alex Schäfer (der selbst in Minsk in Weißrussland auf die Welt kam und Wasserball lernte) kam die Verbindung vor Jahren zustande, die jetzt, nach einem Trainingslager in Minsk, erweitert wurde. Die Verantwortlichen freuen sich auf internationales Teilnehmerfeld und 20 hoffentlich spannende Spiele. Um die Attraktivität des Turniers zu steigern und bessere Trainingseffekte für die teilnehmende Mannschaften zu erzielen, wurde neben der Hauptrunde in zwei Gruppen eine Finalrunde eingeplant.

Die Wetterprognosen sind für das Wochenende zwar nicht besonders gut, man hofft mindestens von Gewittern verschont zu bleiben, damit das Turnier in vollem Umfang über die Bühne gehen kann. Bei einem Spielplan mit 20 Spielen lassen sich Unterbrechungen kaum wiedergutmachen.

Das Sportbecken wird während der Turnierzeit zum Teil gesperrt, es bleiben jedoch 2 Bahnen in voller Länge und Rest zur Hälfte für die Öffentlichkeit frei.

Spielplan
Samstag, den 13.07.19
11,00 bis 15,00 Uhr Vorrundenspiele, Teil I
15,30 Uhr Bayernauswahl gegen ZOR Brest
17,00 bis 19,00 Uhr Vorrundenspiele, Teil II

Sonntag, den 14.07.19
09,30 bis 12,00 Uhr Zwischenrunde
12,30 bis 15,15 Uhr Finalrunde

Comments are closed.