Waspo98 spricht russisch…
11. Juli 2019
WISSENSWERTES ZUM WM-TURNIER
12. Juli 2019
Alle anzeigen

BUKOWSKI ÜBERNIMMT WASPO98-FRAUEN

Aus dem Becken auf die Trainerbank: Der frühere Nationalspieler Erik Bukowski wird mit der kommenden Saison die Frauen des amtierenden deutschen Pokalfinalisten Waspo 98 Hannover übernehmen. Der Wirtschaftsingenieur wird beim DWL-Vierten das Duo Marton Sagi und Ralf Schuff beerben, das nach vier gemeinsamen Spielzeiten am Beckenrand jeweils aus privaten Gründen auf eine weitere Tätigkeit verzichtet hat.

Der 33-Jährige hatte erst vergangenen Monat mit dem Final Eight der Champions League in Hannover seine Tätigkeit als Spieler beendet. Neben zwei WM-Teilnahmen 2011 und 2013 standen für den gebürtigen Berliner acht deutsche Meistertitel zu Buche, zunächst mit Rekordmeister Wasserfreunde Spandau 04 und zuletzt 2018 in seiner neuen Heimat Hannover ein weiteres nationales Triple mit Waspo 98 Hannover. Zweimal wurde der elegante Spieler auch Deutschlands „Wasserballer des Jahres“.

Waspo 98 will in der kommenden DWL-Saison nach eigenem Bekunden mit einem relativ jungen Team ins Rennen gehen, allerdings steht dem neuen Übungsleiter als verlängerter Arm im Wasser weiterhin die frühere Nationalmannschaftsspielführerin Carmen Gelse zur Verfügung. Bukowski ist nicht der erste Spieler seiner Generation, der in das Trainergeschäft einsteigen wird: Beim ASC Duisburg übernimmt dessen langjähriger Nationalmannschaftskollege Paul Schüler sogar das dortige DWL-Team der Männer. Der zwei Jahre jüngere Marko Stamm hat in der abgelaufenen Saison sogar die Frauen der Wasserfreunde Spandau 04 zum deutschen Meistertitel geführt – der Szene kann diese Entwicklung nur gut tun …

Es können keine Kommentare abgegeben werden.