Serbien ohne „Dream Team“ – Dedovic auf WM-Kurs
3. Juli 2019
U18-Titelkämpfe mit Negativkulisse
5. Juli 2019
Alle anzeigen

ZEITVERSCHIEBUNG, VORRUNDENSPIELE, LIVESTREAM …

Auch die Zeitverschiebung wird bei den am 12. Juli in Gwangju (Südkorea) startenden Schwimmweltmeisterschaften eine Rolle spielen: Gleich sieben Stunden trennen den WM-Austragungsort und den deutschen Sommer, so dass die Spiele des dortigen Wasserballturniers nach mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ) zwischen dem frühen Morgen und mittags zur Austragung gelangen werden.

Gespielt wird wie gewohnt im täglichen Wechsel mit dem Frauenturnier. Zum Auftakt trifft die DSV-Auswahl am Montag, den 15. Juli, in der Vorrundengruppe D im Abendspiel auf Japan (13:30 Uhr MESZ). Es folgen die Duelle mit Brasilien (17. Juli/10:50 Uhr) und Italien (19. Juli/5:30 Uhr). Der Gruppenerste zieht direkt in das Viertelfinale des 16-Nationen-Turniers ein, zwei weitere Teams Dritte qualifizieren sich für die zwischengeschalteten Überkreuzduelle der Gruppenzweiten und -dritten.

Gespielt wird wie beim WM-Turnier 2009 in Rom (Italien) auf einer temporären Anlage mit einem 35-Meter-Becken, die im Fußballstadion der Nambu-Universität errichtet worden ist. Sämtliche Spiele des WM-Turniers laufen im live im Internet unter https://www.finatv.live (jeweils mit Bezahlschranke). Das ZDF hat Übertragungen der drei deutschen Vorrundenpartien in seinem Livestream angekündigt.

Livestream des ZDF

Montag,15.07.2019 ; 13.30 Uhr
Deutschland – Japan

Mittwoch, 17.07.2019 ; 10.50 Uhr
Brasilien – Deutschland

Freitag, 19.07.2019 ; 5.30 Uhr
Deutschland – Italien

Es können keine Kommentare abgegeben werden.