Spielplan für die Pokalendrunde in Düsseldorf
8. April 2019
Vredener Wasserballer gehen in Coesfeld unter!
9. April 2019
Alle anzeigen

OSC erneut im DWL-Halbfinale

Bundesliga-Wasserballer gewinnen Viertelfinal-Serie gegen Esslingen 3:0
Die Bundesliga-Wasserballer des OSC Potsdam stehen zum dritten Mal in Folge im Halbfinale der Deutschen Wasserball-Liga. Die „Best-of-five“-Serie des Viertelfinales gegen den SSV Esslingen entschied die Mannschaft von Trainer Alexander Tchigir glatt mit 3:0 für sich. Nach dem schweren 12:11-Erfolg am Mittwoch auswärts siegte der OSC im heimischen Sportbad blu am Samstag 14:8 und tags darauf 9:4 gegen den süddeutschen Konkurrenten.
Nach nun einem Monat Pause stehen ab dem 8. Mai die Spiele des „Best-of-five“-Halbfinales gegen die Wasserfreunde Spandau 04 an. Dieses Duell wird sich wohl genau wie das andere zwischen Waspo 98 Hannover und dem ASC Duisburg zugunsten der Champions League-Profiteams entscheiden. „Wir richten uns schon gedanklich auf die Spiele gegen Duisburg um Bronze ein“, so André Laube, sportlicher Leiter der OSC-Wasserballer. „So schwer wie möglich wollen wir es den Spandauern aber schon machen. Zunächst soll die Mannschaft aber nach anstrengenden Wochen kurz durchatmen und darf sich über den bisherigen Saisonverlauf wirklich freuen.“ Mit dem vierten Platz in der Hauptrunde sei zwar trotz des großen personellen Umbruchs nach der erfolgreichsten Saison der Vereinshistorie mit dem Gewinn der Bronzemedaille durchaus geliebäugelt worden: „Rechnen durften wir aber ganz sicher nicht damit“, so Laube. „Dass wir jetzt auch noch recht sicher durchs Viertelfinale marschiert sind, ist wirklich toll.“
So klar wie die Ergebnisse anmuten, verliefen die Spiele jedoch am Wochenende nicht. Gerade die Partie am Sonntag blieb lange offen, vor allem weil Potsdam nicht an seine Leistung des Vortages anknüpfen konnte. „Nach dem starken Auftritt am Sonnabend fehlte einigen Spielern komplett die Spannung“, sagte Tchigir. „Dieses letzte Spiel war keine Glanzvorstellung.“
Trotzdem die Esslinger mit deutlich mehr Strafzeiten als Potsdam bedacht wurden, konnte der OSC kaum Kapital daraus schlagen. Aus acht Überzahl-Chancen in den ersten beiden Vierteln münzte der Gastgeber lediglich zwei in Tore um, während die Schwaben ebenfalls zwei Treffer aus vier Möglichkeiten nutzten. Beim Stand von 3:3 – nach Toren von Ferdinand Korbel (1:1), Lukas Küppers (2:2) und Tomi Tadin (3:3) – wurden beim Stand von 3:3 die Seiten gewechselt. Bis auf die Defensive mit den starken Torhüter Max Vernet Schweimer und Centerverteidiger Lu Meo Ulrich überzeugte Potsdam weiterhin nicht, bekam aber dennoch immer besseren Zugriff aufs Match. Im dritten Viertel erzielten Kapitän Hannes Schulz und Korbel die Treffer zum 5:3. Geburtstagskind und „Spieler des Tages“ Matteo Dufour traf zum 6:4 vor der letzten Pause. Im emotionalen Schlussviertel trafen noch Küppers, Konstantin Hüppe und Sascha Seifert zum 9:4 (1:1, 2:2, 3:1, 3:0)-Endstand.
Welche Leistungsfähigkeit im OSC-Team steckt, präsentierte die Tchigir-Sieben allerdings am Vortag. Bis auf die 1:0-Führung der Gäste hatten diese kaum eine Chance. Schon im ersten Viertel hatte Potsdam einen 4:2-Vorsprung durch Küppers (2), Tadin und Schulz erarbeitet. Bis zur Halbzeit erhöhten Küppers (2) und Dufour auf 7:3. Nach dem Seitenwechsel trafen noch Tadin (2), Schulz (2) und Küppers (3) zum Endstand von 14:8 (4:2, 3:1, 3:2, 4:3). Überragender Akteur dieser Partie war der siebenfache Torschütze Lukas Küppers, der auch folgerichtig zum „Spieler des Tages“ gekürt wurde.
Potsdam: Torhüter Max Vernet Schweimer/Marc Langer, Konstantin Hüppe (1), Max Kössler, Sascha Seifert (1), Philipp Gottfried, Tomi Tadin (4), Florenz Korbel, Lukas Küppers (9), Ferdinand Korbel (2), Matteo Dufour (2), Hannes Schulz (4), Lu Meo Ulrich
Deutsche Wasserball-Liga 2018/2019

Ansetzungen Viertelfinale („best of five“)

Mittwoch, den 3. April 2019
19:00 SSV Esslingen – OSC Potsdam 11:12
19:30 SVV Plauen – ASC Duisburg 11:12

Sonnabend, den 6. April 2019
15:00 ASC Duisburg – SVV Plauen 13:4
21:00 OSC Potsdam – SSV Esslingen 14:8

Sonntag, den 7. April 2019
17:00 OSC Potsdam – SSV Esslingen 9:4
18:00 ASC Duisburg – SVV Plauen 9:7

Comments are closed.