SSVE kämpft in Plauen um Platz 5
29. März 2019
Finale Platzsuche am letzten Spieltag der Pro A
29. März 2019
Alle anzeigen

Letztes Hauptrundenspiel für Spandau

Die aktuelle Saison der Wasserballer von Spandau 04 entwickelte sich zu einer ziemlichen Achterbahnfahrt. Gute und schlechte Leistungen, Höhen und Tiefen wechseln sich bisher in schöner Regelmäßigkeit ab.
Im Saisonverlauf konnten die Berliner bei schweren Spielen nur zweimal mit dem kompletten Team antreten. Mit Sicherheit ist hier auch eine Ursache des schwankenden Leistungsniveaus zu finden.
Nun gilt es, alle Konzentration auf die beiden nationalen Wettbewerbe in Pokal (Final 4 am 4./5. Mai in Düsseldorf) und Meisterschaft (Playoff-Halbfinale ab 8. Mai) zu lenken. Der April wird ein Monat, in dem konzentriert und hart gearbeitet werden muss, um optimal für die Endphase der Saison vorbereitet zu sein. Die gute Vorbereitung verspricht Trainer Petar Kovacevic.
In die DWL-Playoffs möchte Spandau 04 als Hauptrunden-Erster starten. Das bedeutet einen Vorteil für das Heimspielrecht in den Play Offs. Voraussetzung dafür ist der Sieg am letzten Hauptrunden-Spieltag an diesem Samstag. Der Rekordmeister wird den Gruppen-Siebenten Duisburger SV 1898 in Schöneberg empfangen. Anpfiff ist um 14 Uhr, zwei Stunden vorgezogen, weil um 16 Uhr die SG Neukölln an gleicher Stätte Gastgeber für den OSC Potsdam sein wird.
Auch das ist ein Spiel, das noch einige Brisanz hat: Neukölln ist aktuell Achter, punktgleich mit Duisburg 98 – aber mit einem deutlich schlechteren direkten Vergleich (5:5 und 3:7 aus SGN-Sicht). Von einem Erfolg der Duisburger bei Spandau ist nicht auszugehen, also muss Neukölln gegen Potsdam „nur“ punkten, um den direkten Abstieg in die B-Gruppe zu vermeiden und sich in die Abstiegsrelegation zu retten. „Für uns hat das zwar keine besondere Bedeutung, allerdings wollen wir gegen Duisburg nach dem verlorenen Spiel vom Mittwoch eine seriöse Leistung zeigen“, so äußert sich Trainer Petar Kovacevic.

Wasserfreunde Spandau 04
Sportliche Leitung
Peter Röhle

Es können keine Kommentare abgegeben werden.