Play-Down-Serie, Best-Of-Three zwischen dem Eimsbütteler TV und Waspo 98 Hannover

SVK belegt Platz 11 der Deutschen Wasserball Bundesliga
28. Mai 2017
SV-Wasserballer im Pokalfinale Sicherer Sieg gegen München im Schätzlerbad
29. Mai 2017
Alle anzeigen

Play-Down-Serie, Best-Of-Three zwischen dem Eimsbütteler TV und Waspo 98 Hannover

Endstand Spiel 1 ETV-Waspo 8:11 (2:2 / 2:2 / 1:4 / 3:3)
Sonnabend, 27.05.2017, Endstand Spiel 2 Waspo-ETV 13:8 (5:0 / 3:2 / 3:4 / 2:2)

ETV Wasserballerinnen verlieren auch zweites Play-Down-Spiel und beenden die Saison auf Platz 6

Mit einem stark minimierten Team sind die Eimsbütteler Wasserballerinnen vergangene Woche in die Play-Downs gestartet. Am Himmelfahrtsdonnerstag unterlag das Team dem Tabellennachbarn aus Hannover im Vereinsbad des SV Poseidon knapp mit 8:11. Erfolgreichste Torschützin war ETV-Routinier Gesa Thönnessen (29) mit 4 Toren.

Nach weiteren Ausfällen reisten am vergangenen Sonnabend zum zweiten Spiel nach Hannover nur noch sieben Spielerinnen an. Der ETV ging also ohne Auswechselspieler in das Spiel. Umso stärker ist die Niederlage einzuschätzen. Nach 32 Spielminuten stand es 13:8 für Waspo 98 Hannover, die damit auch das zweite Spiel der Best-Of-Three Serie für sich entscheiden konnten und die Bundesliga auf Platz 5 beenden. Die Hamburgerinnen werden sechster. Für den ETV traf Kapitänin Anna Persch (30) viermal.

Nun geht es in die wohlverdiente Sommerpause. Sowohl Spielerinnen als auch das Trainerteam können sich etwas erholen, bevor es im Juli wieder in die Planung und Vorbereitung für die kommende Saison geht.

Foto von Jens Witte: Trainer Henk Ronhaar (51) und sein Bundesliga-Team vom ETV

1 Comment

  1. how to counteract viagra headache where to buy herbal viagra viagra ever day sexual enhancement drugs how can i buy viagra at a wallgreens vea impex viagra which works better cialis or viagra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.