Weiden Jugend
8. Dezember 2014
Europapokal
9. Dezember 2014
Alle anzeigen

SVK72 vs. SVV

SVK 72 empfängt den SVV Plauen aus dem Vogtland
Badezentrum Bockum soll für das wichtige Punkt-Spiel kochen!

Nachdem das Bundesliga-Team der SVK 72 sich am vergangenen Samstag knapp gegen den OSC Potsdam in Berlin geschlagen geben musste, geht es an diesem Wochenende samstags gegen den SVV Plauen ins Wasser, der zuletzt überraschend gegen den SC Neustadt verlor.
Mit dem SVV Plauen erwartet die Mannschaft der SVK 72 im Badezentrum Bockum ein Team, das erst in der vergangenen Spielzeit ins Oberhaus der deutschen Ligen aufsteigen konnte. Damals gingen beide Partien zu Gunsten der Krefelder aus (6:9 in Plauen, 12:9 in Krefeld).
Nach dem unglücklich verlorenen Match gegen den OSC Potsdam gilt es diese Woche mit einem Punktsieg nachzulegen, um nicht den Anschluss an die Qualifikationsplätze der Gruppe B zu verlieren. Glücklicherweise verlor der Gegner aus Plauen, welcher mittlerweile ebenfalls als Anwärter für die begehrten ersten vier Plätze gilt, ebenfalls sein Spiel in Neustadt und musste zudem seinen ungarischen Torjäger Peter Kárteszi mit einer Spielsperre einbüßen.
Es wird also ein 4-Punkte-Spiel für die Krefelder, in dem es zu beweisen gilt, wem die oberen Plätze gebühren.
Spannend wird es in jedem Fall, nachdem es den Plauenern in dieser Saison gelungen war, die ersten vier Partien für sich mit einem Sieg zu entscheiden. Doch Krefeld will es dem SC Neustadt gleichtun und ebenfalls zwei Punkte aus dem Spiel mitnehmen.
Links-Außen Spezialist Dennis Vaegs hat bereits die richtige Strategie parat: „Wenn wir viele Treffer flach in den Ecken platzieren, werden wir hoch gewinnen. Hier gilt es speziell unsere Schüsse gemäß der vereinsinternen Carball-Taktik umzusetzen und das Publikum zu erstaunen. Wenn der Kopf richtig funktioniert, ist er die dritte Hand.“
Krefeld wird vollständig ins Wasser steigen und auf alle Leistungsträger zurückgreifen können. Gerade hier sieht Chef-Trainer Thomas Huber den Vorteil seines Teams: „Wir werden komplett antreten und wollen unbedingt gewinnen. Bereits in Potsdam hat meine Mannschaft toll gekämpft und letztlich unglücklich verloren. Wenn es uns gelingt, die einfachen Fehler zu vermeiden und unsere Chancen zielführend zu nutzen, sehe ich uns eine Klasse besser.“
Mit dieser klaren Kampfansage soll der Erfolg am Wochenende im Badezentrum erspielt werden. Die Mannschaft und alle Verantwortlichen freuen sich jetzt schon auf volle Ränge und die tatkräftige Unterstützung der Fans vor Ort! Anpfiff ist wie gewohnt um 18:00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.