DSV Pokal Frauen
30. November 2014
SVK72 vs. Hamburg
30. November 2014
Alle anzeigen

Nachholpartie DWL

„Sieben auf einen Streich“ für Dennis Eidner

In einer Nachholpartie des dritten Spieltages der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) siegte der amtierende Vizemeister ASC Duisburg mit 21:9 (5:3, 5:2, 4:3, 7:1) gegen die weiterhin punktlose SG Neukölln und kletterte in der Gruppe A mit jetzt 8:0 Punkten hinter den weiterhin führenden Waspo 98 Hannover auf den zweiten Tabellenplatz. Erfolgreichster Werfer der Partie war mit gleich sieben Treffern Duisburgs Nationalspieler Dennis Eidner ,der damit auch „Spieler des Tages“ wurde.

Duisburg hatte tags zuvor das Drittrundenduell beider Teams im DSV-Pokal (43. deutscher Wasserball-Pokal der Männer) sogar mit 25:8 gegen die Berliner gewonnen. Eine Wiederholung dieses Resultates hätten den Westdeutschen heute aufgrund der besseren Tordifferenz im Fernduell mit Hannoover für den Sprung an die Tabellenspitze der A-Gruppe gereicht, allerdings liegt der ASCD durch die bereits verbuchten Siegespunkte im Heimspiel gegen Titelverteidiger Wasserfreunde Spandau 04 von den drei Topteams derzeit am Besten.

Deutsche Wasserball-Liga 2014/2015

Nachholpartie 3. Spieltag

Sonntag, den 30. November 2014
13:00 ASC Duisburg – SG Neukölln 21:9 (5:3, 5:2, 4:3, 7:1)

Tabellenstände

Gruppe A

1. Waspo 98 Hannover 57:20 8:0
2. ASC Duisburg 59:24 8:0
3. Wasserfreunde Spandau 04 71:27 6:2
4. SSV Esslingen 37:45 3:5
5. SV Cannstatt 33:51 3:5
6. SV Bayer 08 Uerdingen 29:44 2:6
7. White Sharks Hannover 25:61 2:6
8. SG Neukölln 35:74 0:8

Gruppe B

1. SVV Plauen 49:24 8:0
2. OSC Potsdam 45:29 6:0
3. SV Krefeld 72 39:23 5:1
4. SC Neustadt 33:11 4:0
5. SC Wedding 19:31 1:5
6. SGW Leimen/Mannheim (N) 9:33 0:4
7. SV Weiden 28:35 0:6
8. SpVg Laatzen (N) 31:67 0:8

Top 15 Torschützenliste

1. Mateo Cuk (Wasserfreunde Spandau 04) 14
1. Tobias Lentz (OSC Potsdam) 14
1. Peter Karteszi (SVV Plauen) 14
4. Erik Bukowski (Waspo 98 Hannover) 13
5. Dennis Eidener (ASC Duisburg) 12
6. Paul Schüler ASC Duisburg 11
7. Maurice Jüngling (Wasserfreunde Spandau 04) 10
7. Moritz Oeler, Moritz (Wasserfreunde Spandau 04) 10
10. Matteo Dufour (OSC Potsdam) 9
10. Mate Balatoni (Waspo 98 Hannover) 8
10. Andreas Schlotterbeck (Waspo 98 Hannover) 8
10. Marko Bolovic (Waspo 98 Hannover) 8
10. Timo van der Bosch (SV Cannstatt) 8
10. Heiko Nossek (SSV Esslingen) 8
10. Sven Rößing (SV Krefeld 72) 8
10. Pol Goma I Esforzado (ASC Duisburg) 8
10. Jens Möller (SpVg Laatzen) 8

Kommende Spiele

Sonnabend, den 6. Dezember 2014
16:00 SSV Esslingen – ASC Duisburg (Inselbad Untertürkheim)
16:30 SV Bayer 08 Uerdingen – SV Cannstatt (Bayer-Traglufthalle)
18:00 Waspo 98 Hannover – Wasserfreunde Spandau 04 (Stadionbad)
18:00 SG Neukölln – White Sharks Hannover (Schöneberger Schwimmsporthallel)
18:00 SC Neustadt – SVV Plauen (Stadionbad)
18:00 OSC Potsdam – SV Krefeld 72 (Schwimmhalle Brauhausberg)
18:00 SpVg Laatzen – SC Wedding (aquaLaatzium)
20:00 SGW Leimen/Mannheim – SV Weiden (Stadionbad Neustadt!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.