„Im Pokal war immer die Hölle los“
14. August 2020
Immer schön „negativ“ bleiben
15. August 2020
Alle anzeigen

Spandau meldet Blitztransfer-Coup !

Das kroatische Nachwuchstalent Ivan Zovic ist bereits seit Wochenbeginn beim Training in Berlin.
Der 23-jährige Linkshänder stand bisher beim Champions-League-Rivalen Jadran Split unter Vertrag und war den Spandauern noch unangenehm aus den letzten CL-Spielen gegen die dritte Kraft Kroatiens aus der Wasserballhochburg Split in Erinnerung.
Während seines letzten Auftritts in Berlin erzielte Ivan Zovic gegen Spandaus Weltklasse-Torhüter Laszlo Baksa einige sehenswerte Tore. Das war seine persönliche Bewerbung bei Spandau.
Zovic war europaweit einer der wenigen Spieler, der noch keine neue vertragliche Bindung für die in Kürze startende Saison eingegangen war. Er hatte sich nicht zwischen den Angeboten aus Griechenland und Kroatien entscheiden können.
Präsident Hagen Stamm: „Nach dem unerwarteten Weggang von Tiberiu Negrean konnte Ivan Zovic die Wasserfreunde als dritte Alternative in Betracht ziehen. Spandau konnte mit seiner Konzeption und der Attraktivität Berlins überzeugen. Die europaweit anerkannte Trainerarbeit bei den Wasserfreunden, insbesondere bei der Zielstellung, junge Spieler zu fördern, gab dann den Ausschlag für Berlin.“
Ivan wird das Spandauer Spiel als weiterer Linkshänder extrem variantenreicher gestalten und kann schon beim nächsten Spitzenspiel am 25. August um 19.00 Uhr in der Sport- und Lehrschwimmhalle Schöneberg gegen Waspo 98 Hannover seine Visitenkarte in der Wasserball Bundesliga abgeben.
Wir sind froh, noch kurz vor Toresschluss einen solchen Coup gelandet zu haben !

Wasserfreunde Spandau 04
Sportliche Leitung
Peter Röhle

Es können keine Kommentare abgegeben werden.