2.Liga Ost stellt Spielbetrieb ein!
13. März 2020
Olympiaqualifikation abgesagt, Deutschland wird Zweiter beim Viernationenturnier
13. März 2020
Alle anzeigen

Bayerisches Wasserball-Derby ohne Zuschauer

Der Krise rund um den Coronavirus hat auch die Deutsche Wasserball Liga erreicht. Das für Samstag geplante Derby der Nullfünfer gegen den SV Weiden findet ohne Zuschauer statt. Der Vorstand des SV Würzburg 05 reagiert mit dieser Entscheidung auf die Allgemeinverfügung der Stadt Würzburg.
Präsident Thomas Lurz zu der Maßnahme: „Leider hat sich die Situation in Würzburg aufgrund des Coronavirus zunehmend verschärft, unter anderem gelten neue Auflagen der Stadt. Diese betreffen nun auch Veranstaltungen unter 1.000 Personen. Deshalb sehen wir uns gezwungen, unser Heimspiel am Samstag ohne Zuschauer auszutragen.“

Es wird daher keinen Zugang für Zuschauer geben. Der Präsident betont gleichwohl, dass das Wolfgang-Adami-Bad und der reguläre Badebetrieb für die Öffentlichkeit und die Mitglieder geöffnet bleibt.

Das Würzburger Trainerduo Matthias Försch und Inaki Urkiaga bedauert die Entscheidung rein sportlich, äußert jedoch vollstes Verständnis: „Wir haben uns auf ein Wasserballfest vor vollen Rängen gefreut. Die Gesundheit aller hat aber oberste Priorität, daher stehen wir komplett hinter der Entscheidung des Vorstands. Wir versuchen das beste aus der Situation zu machen und wollen das wichtige Spiel dennoch gewinnen.“

Es können keine Kommentare abgegeben werden.