Waspo 98 will Revanche, White Sharks mit Nachholspiel

Zünglein an der Waage
2. März 2020
Niederlage in Oberhausen
2. März 2020
Alle anzeigen

Waspo 98 will Revanche, White Sharks mit Nachholspiel

Auf eine packende „englische Woche“ können sich die hannoverschen Wasserballfans freuen. Am Dienstag um 19 Uhr empfängt Waspo 98 den Traditionsklub Mladost Zagreb im Stadionbad in der Champions-League. Am Mittwoch um 19:30 Uhr treffen die White Sharks im benachbarten Sportleistungszentrum auf die SG Neukölln.
Mit Mladost Zagreb kommt einer der traditionell größten Namen des internationalen Klubwasserballs nach Hannover. Der frühere Europapokalsieger aus der kroatischen Hauptstadt reist mit der Empfehlung des amtierenden Titelträgers der Adria-Liga im Gepäck. Hier sind die besten Klubs aus den Wasserballgroßmächten Serbien, Kroatien und Montenegro zusammengefasst. Auch in der Hauptrunde der Champions-League läuft es recht gut für Mladost. Derzeit belegt der Gast Rang vier in der Hauptrunde und hat damit berechtigte Hoffnungen sich für das Endturnier in Italien im Juni zu qualifizieren.
Waspo 98 möchte aber nicht nur Spalier stehen und applaudieren. Trainer Karsten Seehafer kann vermutlich erstmals nach langer Zeit wieder einmal auf seine Bestbesetzung zurückgreifen und hat die Revanche für die 13:15-Niederlage im Hinspiel als Ziel ausgegeben. Gelingt es dem Team um Kapitän Aleksandar Radovic die aufsteigende Form aus dem letzten Spiel gegen Dynamo Tiflis zu bestätigen, ist ein knapper Spielausgang zu erwarten.
Die White Sharks Hannover treffen binnen vier Tagen gleich zweimal auf die SG Neukölln. Am Mittwoch um 19:30 Uhr reisen die Südberliner zunächst nach Hannover, ehe sich beide Teams am Sonntag in der Bundeshauptstadt wieder treffen. Die Haie können dabei auf ihre Doppelstarter zurückgreifen und gehen als Favorit gegen die allerdings nicht zu unterschätzenden Neuköllner ins Becken. Während die Sharks ihren fünften Platz in der Tabelle absichern wollen, kämpfen die Berliner mit ihrem Trainer Andreas Schlotterbeck, der früher bei Waspo 98 spielte, um ihre letzte Chance die Relegation mit den Pro B-Teams noch zu vermeiden.
Nach diesen angekündigten Spielen wird der Ligabetrieb für die anstehende Olympiaqualifikation der Herrennationalmannschaft unterbrochen. FG

Es können keine Kommentare abgegeben werden.