SPANDAU UND HEIDELBERG KOMPLETTIEREN ENDRUNDE
29. Februar 2020
Ein Viertel kostet Düsseldorfer Wasserballer Punkte
1. März 2020
Alle anzeigen

ZWEI EUROPAPOKALSPIELE ABGESAGT

Die Corona-Epidemie sorgt für weitere Absagen im internationalen Wasserball: Nach der Verlegung des Olympiaqualifikationsturniers der Frauen in Triest (Italien) sind nun auch zwei Europapokalpartien mit italienischer Beteiligung abgesetzt worden. Getroffen hat dieses das Champions League-Spiel zwischen Titelverteidiger Ferencvaros Budapest (Ungarn) und Rekordgewinner Pro Recco als Topbegegnung des zehnten Spieltages sowie das Halbfinale des Euro Cups zwischen ZF Eger (Ungarn) und AN Brescia.

Hintergrund sind neben der sich ausbreitenden Corona-Epidemie in Norditalien auch Vorsichtsmaßnahmen in Ungarn: So wurden für das laufende Wochenende auch Ligaspiele von Eger und OSC Budapest nach den zurückliegenden Europapokalauftritten beider Teams in Italien verlegt. Dagegen sollen in der kommenden Woche die Champions League-Spiele der beiden DWL-Vertreter Waspo 98 Hannover gegen Mladost Zagreb (Kroatien/Dienstag, 19 Uhr) und Wasserfreunde Spandau 04 gegen Olympiakos Piräus (Griechenland/Mittwoch, 19 Uhr) wie geplant zur Austragung kommen.

Absagen für den Sportbereich gibt es jedoch nicht nur im Schwimmbecken zu vermelden: Am gestrigen Freitag gab der Deutsche Schwimm-Verband in einer Rundmail bekannt, dass die für den 7. März vorgesehene Mitgliederversammlung in Hamburg bis auf weiteres verlegt sei.

Champions League 2019/2020

Hauptrunde, 10. Spieltag

Dienstag, den 3. März 2020
19:00 Waspo 98 Hannover – HAVK Mladost Zagreb (CRO) (Stadionbad)

Mittwoch, den 4. März 2020
19:00 Wasserfreunde Spandau 04 – Olympiakos Piräus (GRE) (Schöneberger Schwimmsporthalle)

Es können keine Kommentare abgegeben werden.