PRESS RELEASE LEN PR 26/2020
22. Februar 2020
Krankheitswelle legt Weidener Wasserballer lahm
23. Februar 2020
Alle anzeigen

Niederlage in Hannover

Die Nikar Nixen unterlagen in Hannover bei den Waspo Frauen mit 11:18.
Mit dem Ausfall von wiederum 2 Stammspielerinnen und einer
Krankheitswelle kämpft Trainer Kai van der Bosch weiter mit
Personknappheit. Trotz pariertem Strafwurf und 5 Treffern von
Nationalspielerin Fabienne Heerdt, konnte der gute Start nicht ausgebaut
werden. Während die Waspo Frauen ihre Konter Chancen nutzten, blieben
auf Nikar Seite die Überzahlspiele oft ohne Tor-Erfolg. Positiv zu
bewerten bleibt jedoch die Entwicklung der Nachwuchsspielerinnen im
Saisonverlauf. Luca Jestädt traf zweimal aus quasi aussichtsloser
Position und Frenie Eshuis machte sich stark in der Abwehr. Alexandra
Ens gelang ihr erster Saison Treffer.
Kommentar Alexandra Ens: Obwohl wir am Anfang des Spiels gleich in
Führung gegangen sind, haben wir das Spiel leider doch nicht für uns
entscheiden können. Alle haben im Wasser ihr bestes gegeben und viele
Torchancen gesammelt. Dennoch ließen sich Fehler nicht vermeiden, die
jetzt aber als Grundlage für die nächste Spielvorbereitung dienen werden
und uns hoffentlich nächste Woche zum Sieg führen.

11:18 (3:4;2:4; 3:4; 3:6)
Leonie Prinz (TW), Emma Koch, Weike Weber, Alexandra Ens(1), Dorina
Balogh, Sina van der Bosch(1), Frenie Eshuis, Luca Jestädt(2), Kira
Weber(2), Fabie Heerdt(5), Annalena Gagsch

Es können keine Kommentare abgegeben werden.