Waspo mit Offensivfeuerwerk
23. Februar 2020
Waspo-Frauen mit erfolgreichem Wochenende
23. Februar 2020
Alle anzeigen

Laatzen und Sharks II siegen

In der 2. Liga Nord ließen die beiden regionshannoverschen Teams ihren Kontrahenten aus Hamburg jeweils das Nachsehen.
Im Aqua Laatzium traf Gastgeber Spvg Laatzen auf Poseidon Hamburg II. Die Gäste steckten zwar nie auf und spielten sehr fair, waren leistungsmäßig aber nicht konkurrenzfähig. So konnte sich der Spitzenreiter locker mit 20:3 durchsetzen. 8:1 hieß es bereits nach dem ersten Spielabschnitt. Danach ließen es die „Schwarz-Gelben“ etwas ruhiger angehen und erlaubten sich in der Schlussphase zwei vergebene Strafwürfe. Dennoch war der überaus deutliche Sieg zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Eine gute Vorstellung zeigte der überaus aufmerksame Torwart Dennis Behrens.
Für Laatzen trafen: Christos Diamantidis, Tobias Müller (je 4), Michael Hahn, Jonas Seidel, Jens Möller (je 3), Alexander Busch, Joel Werner, Andreas Roth (je 1).
Die White Sharks II setzten sich beim Hamburger TB 62 mit 17:14 durch. Mit 7:2 erwischten die Haie einen Blitzstart, der für den Sieg am Ende den Ausschlag gab. Die Hamburger gaben jedoch nicht klein bei, und verkürzten kurz nach der Halbzeit mit vier Toren in Serie auf 7:9. Ein Doppelschlag durch die DWL-erfahrenen Finn Rotermund und Philip Portisch brachte die Hannoveraner zurück auf Kurs. Die Gastgeber kämpften sich jedoch wieder heran. Zwar konnten sie nie mehr als bis auf zwei Treffer verkürzen, doch die Sharks konnten sich lange nicht sicher sein. Erst ein weiterer Doppelschlag von Finn Rotermund und Luk Jäschke klärte die Situation zum 16:12 zweieinhalb Minuten vor Schluss endgültig. Der HTB konnte das Ergebnis zum 14:17-Endstand noch einmal günstiger gestalten.
Für Hannover trafen: Finn Rotermund (4), Philip Portisch, Jasper Wiegmann, Henri Riehn, Lajos Lautenbach (je 3), Luk Jäschke (1). FG

Es können keine Kommentare abgegeben werden.