MADEIRA ERÖFFNET ROTTERDAM-COUNTDOWN
11. Februar 2020
Vredener Wasserballer geben den Sieg noch aus der Hand!
12. Februar 2020
Alle anzeigen

GEGEN KROATIEN UND RUSSLAND IN DER ROTTERDAM-VORRUNDE

Ein hartes Programm wartet auf Deutschlands Wasserballer beim Olympiaqualifikationsturnier in Rotterdam (Niederlande/22. bis 29. März), bei dem die Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) in einem Zwölferfeld unter die ersten Drei kommen muss. Der EM-Neunte trifft bei acht Spielen in acht Tagen zunächst in der Vorrundengruppe B auf den zweimaligen Weltmeister Kroatien, den EM-Achten Russland, Gastgeber Niederlande, Amerika-Vertreter Argentinien sowie einen Asien-Vertreter oder alternativ den EM-Elften Rumänien als Nachrücker, wie die heutige Auslosung in Lausanne (Schweiz) ergab.

In der Vorrunde muss die DSV-Auswahl zumindest Vierter werden, um das für das Weiterkommen unabdingbare Viertelfinale zu erreichen. „Wir wollen in der Gruppenphase hinter Kroatien Zweiter werden und haben dann zwei Endspiele“, skizziert Bundestrainer Hagen Stamm sein Wunschszenario. Mit der Auslosung war der Berliner nicht unzufrieden: So können die Deutschen auf Turnierfavorit Kroatien zumindest nicht im Viertelfinale treffen, das auf jedem Fall gewonnen werden muss. „Russland müssen wir sowie irgendwann schlagen“, wird der EM-Achte nicht als Nachteil gewertet.

Aufgrund der für die Auslosung verwendeten Setzliste sind beide Vorrundengruppe insgesamt relativ ausgeglichen, jedoch würde Stamm einen Asien-Vertreter den auf Augenhöhe einzuschätzenden Rumänen vorziehen. Als dicker Brocken wartet allerdings gleich zum Auftakt des mit täglichen Spielen auch körperlich sehr anstrengenden Zwölf-Nationen-Turniers Gastgeber Niederlande. Kein Selbstläufer: Die Deutschen müssen zumindest erst einmal Vierter der Gruppe werden, um mit dem Viertelfinaleinzug im Rennen um einen der drei Tokio-Startplätze zu bleiben.

Deutschlands Wasserballer hatten sich zuletzt 2008 in Peking (China) für ein Olympiaturnier qualifiziert. Die DSV-Auswahl startet am Mittwoch mit einem einwöchigen Konditionslehrgang auf der portugiesischen Atlantikinsel Madeira in die ausgiebige Vorbereitung und wird unter anderem vom 9. bis 11. März auch ein attraktives Vier-Nationen-Turnier mit Rumänien, Georgien und Montenegro in Hamburg bestreiten.

Olympiaqualifikationsturnier 2020 in Rotterdam (Niederlande)

Auslosung Vorrundengruppen

Gruppe A
Georgien
Asien 1
Kanada
Brasilien
Montenegro
Griechenland

Gruppe B
Kroatien
Niederlande
Asien 2
Russland
Deutschland
Argentinien

Wettkampfstätte: Zwemcentrum, Annie M. G. Schmidtplein 8, 3083 NZ Rotterdam, Niederlande
Internet: www.oktwaterpolo2020.nl

Es können keine Kommentare abgegeben werden.