FLAUTE IM GRUPPENFINALE
18. Januar 2020
FERNSEHBEWEISE MISCHEN WASSERBALL-EM AUF
19. Januar 2020
Alle anzeigen

Wasserball-Zweitligisten im Einsatz

Parallel zur derzeit stattfindenden Wasserball-Europameisterschaft in Budapest sind auch die beiden hannoverschen Mannschaften in der 2. Liga Nord erstmals im Jahr 2020 gefordert. Am Sonntag um 14 Uhr treffen die White Sharks Hannover II im Sportleistungszentrum am Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg auf den Hamburger TB 62. Die Spvg Laatzen reist bereits eine Stunde früher zu Poseidon Hamburg II.
Ein interessanter Vergleich steht der Reserve der Haie ins Haus. Der Hamburger TB galt in den vergangenen Jahren mit seiner jungen Mannschaft als Punktelieferant, hat sich aber Jahr für Jahr verbessert und konnte zum Auftakt das Hamburger Derby gegen Poseidon II gleich mit 14:8 gewinnen. Sollten die Sharks weitgehend mit der eigenen U18 in Bestbesetzung antreten, haben sie die Favoritenrolle inne. Der HTB hat bereits am Samstag ein Heimspiel gegen Hellas Hildesheim zu absolvieren, so dass den Gästen die Beine etwas schwer werden könnten. Der Eintritt ist frei, Fans sind gern gesehen.
Die Spvg Laatzen hat es an der Elbe mit der Reserve des Dauerrivalen Poseidon Hamburg zu tun. Nach dem Wiederaufstieg der ersten Mannschaft wirkt das zweite Team des besten Hamburger Klubs wieder in der 2. Liga Nord mit. Da die erste Mannschaft der Gastgeber am Samstag Abend in Düsseldorf antritt, ist nicht damit zu rechnen, dass viele Spieler für die Reserve abgestellt werden. Das könnte die Aufgabe für die Mannschaft von Trainermanager Carsten Stegen etwas erleichtern. Auf dem Weg zur angestrebten Meisterschaft wollen die „Schwarz-Gelben“ an der Elbe nicht stolpern. FG

Es können keine Kommentare abgegeben werden.