Fabienne Heerdt weiter im EM-Rennen
27. Dezember 2019
Weihnachten an der Front – ein Schwimmerbrief aus dem Ersten Weltkrieg
30. Dezember 2019
Alle anzeigen

EUGENIO MARTINEZ VERSTORBEN

Ein über Jahrzehnte bekanntes Gesicht des Weltwasserballs hat sich verabschiedet: Der in zahlreichen Gremien des Schwimmsports vertretene Kubaner Eugenio Martinez Ginoris ist am ersten Weihnachtsfeiertag im Alter von 74 Jahren in Havanna verstorben. Der Mann mit der äußeren Ähnlichkeit zu dem US-Schriftsteller Ernest Hemingway hatte als Wasserball-Schiedsrichter bei sechs Olympischen Spielen (1972, 1976, 1980, 1984, 1992 and 1996) amtiert. Es folgten drei weitere Spiele (2000, 2004 und 2008) als Mitglied des Technical Water Polo Committee (TWPC) des Weltschwimmverbandes FINA, ehe Martinez 2009 in das FINA Burau gewählt wurde. Als Spieler hatte der zuletzt wieder in das FINA TWPC zurückgekehrte Kubaner unter anderem 1967 an den Panamerikanischen Spielen in Winnipeg (Kanada) teilgenommen. Bruder Guillermo brachte es 1968 und 1972 sogar zu zwei Olympiaauftritten im Becken und machte später ebenfalls als Funktionär Karriere.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.