Legt Waspo 98 gegen Terrassa nach?
9. Dezember 2019
Krefelder Derby in der Deutschen Wasserballliga
9. Dezember 2019
Alle anzeigen

U18 Doppelspieltag in Berlin

U18-Kooperationsteam holt Pflichtpunkte in Potsdam und spielt beim Titelfavoriten Spandau phasenweise auf Augenhöhe mit.

Für das Kooperationsteam des SV Bayer Uerdingen 08 e.V. und des Amateur Schwimm Club Duisburg gab es beim Doppelspieltag in Berlin ein Sieg und eine Niederlage. Für das Team, welches in diesem Jahr unter der Fahne des ASCD in der U18-Bundesliga an den Start geht, stand bereits am Samstag die wichtige Partie gegen den OSC Potsdam an. Hier konnten mit einem 11:8 (2:3; 6:0; 2:4; 1:1 )Sieg weitere Punkte auf das Konto der Kooperationsmannschaft eingezahlt werden. Am Sonntag musste sich das Team gegen Meisterschaftsanwärter Spandau mit 10:19 (2:5, 3:4, 1:6, 4:4) geschlagen geben.

In der Partie am Sonnabend startete das Team um Trainer Nils Elsenpeter, der den Posten von Milos Sekulic zur neuen Saison übernommen hatte, zunächst schwach in das Spiel. Im zweiten Viertel drehte das junge Team dann auf und überrollte den Potsdamer Nachwuchs mit 6:0 Toren. Die starke Leistung aus dem zweiten Viertel rettete das Team bis zur Schlusssirene. ,,Zu Beginn der zweiten Hälfte haben wir unsere Überlegenheit wieder etwas verspielt. Im letzte Viertel konnten wir das Spiel dann durch eine ruhige und konzentrierte Mannschaftsleistung sauber über die Bühne bringen.“, so Elsenpeter. Vom SV Bayer konnten sich vor allem Patrick Freisem (2 Tore) und Markus Gralek (1 Tor) einbringen.

Auch im zweiten Spiel des Wochenendes erwischte das Team keinen guten Start ins Spiel. Wie bereits am Vortag schlichen sich einige Unaufmerksamkeiten ein, so dass das Team mit einem 3-Tore Rückstand in das zweite Viertel startete. Hier zeigte das Team Moral und hielt so phasenweise gut mit den starken Spandauern um Ex-Bayer Spieler Aleks Sekulic mit. In der zweiten Hälfte dominierte der Nachwuchs vom Championsleague-Teilnehmer vor allem in den 1 gegen 1 Situationen, so dass am Ende eine 9-Tore Niederlage zu Buche stand. Mit 5 von 10 geschossenen Toren konnte sich Patrick Freisem erneut in einer guter Form präsentieren.

Für das Kooperationsteam geht es nun im neuen Jahr mit einem Heimspiel gegen den SSV Esslingen weiter.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.