Potsdam ohne Sieg in Budapest
15. September 2019
Serbien komplett k.o.
17. September 2019
Alle anzeigen

Russlands Juniorinnen erneut mit U20-Gold

Russlands U20-Juniorinnen haben den Weltmeistertitel verteidigt: Bei den diesjährigen Titelkämpfen in Funchal auf der portugiesischen Atlantikinsel Madeira siegte der Nachwuchs des Olympiadritten im Endspiel mit gegen 11:5 gegen die Niederlande, die 1995 den Premierentitel gewonnen hatten. Im Kampf um Bronze siegte Italien mit 9:8 gegen Griechenland.

Für Russland war es nach 2009 (damals mit U18-Teams) und 2017 bereits der dritte Erfolg bei Junioren-Weltmeisterschaften. Der neue Weltmeister heimste durch Evgeniia Golovina (beste Torhüterin) und Margarita Pystina (mit 21 Treffern Torschützenkönig) zudem zwei der drei Ehrenpreise ein. Als beste Turnierspielerin wurde in Funchal Simone van de Kraats (Niederlande) gekürt.

Rekordgewinner bei U20-Weltmeisteschaften bleiben mit vier Goldmedaillen bei 13 Ausspielungen die USA (zuletzt 2015), die sich in Funchal nach einem 9:10 gegen Spanien als beste nichteuropäische Vertretung diesmal mit Rang sechs begnügen mussten. Die deutsche Mannchaft hatte nach Platz zehn bei den letztjährigen U19-Europameisterschaften, die ebenfalls in Funchal stattgefunden hatten, die Qualifikation klar verpasst.

Die diesjährigen Titelkämpfe kamen nach der Veranstaltung 2007 zum zweiten Mal in Portugal zur ‚Durchführung. War damals noch die Hafenstadt Porto mit der Vereinsanlage des Clube Fluvival Portuense Austragungsort gewesen, ging es diesmal wie schon bei vor Jahresfrist bei der U19-EM wieder auf die Atlantikinsel Madeira. Davor hatte dreimal in Folge das griechische Volos die U20-WM beherbergt.

U20-Weltmeisterschaften weiblich 2019 in Funchal (Portugal)

Endstand

1. Russland
2- Niederlande
3- Italien
4. Griechenland
5. Spanien
6. USA
7. Ungarn
8. China
9. Australien
10. Kanada
11. Brasilien
12. Südafrika
13. Japan
14. Neuseeland
15. Kasachstan
16. Portugal

Es können keine Kommentare abgegeben werden.