U17 EM in Volos
2. September 2019
Der BSC bittet zum Abschlussball ins Heidebad
3. September 2019
Alle anzeigen

Medaillenrunde gebucht

Die Medaillenrunde ist gebucht: Einen Tag nach dem 12:3-Auftakterfolg gegen Großbritannien haben Deutschlands Nachwuchswasserballerinnen bei den U17-Europameisterschaften in Volos (Griechenland) auch einen klaren 16:4 (3:0, 3:1, 6:2, 4:1)-Sieg gegen Bulgarien gelandet und damit vorzeitig Platz zwei und den damit verbundenen Einzug in die K.o.-Phase des 16-Nationen-Turniers erreicht. Zusätzlich zu dem Einzug in die Medaillenrunde konnte sich acht von elf deutschen Feldspielerinnen in die Torschütezenliste eintragen.

Beim zweiten EM-Auftritt konnte die Mannschaft von Trainerin Anja Skibba (Chemnitz) frühzeitig die Weichen auf Sieg stellen: Greta Tadday mit einem Centertor und Helene Krauß aus der Bewegung sorgten für eine schnelle 2:0-Führung (4.). Auch in der Folge konnte die deutsche Auswahl in einer aktionsreichen Begegnung ihre Vorteile immer wieder in Szene setzen und zog Tor um Tor davon.

Wie schon in der Auftaktpartie erwies sich Torhüterin Vivien-Sophie Krause erneut als ein Aktivposten, die erst in der 21. Minute beim Stande von 10:1 den zweiten Gegentreffer der Partie hinnehmen musste. Die deutschen Tore teilten sich beim zweiten Auftritt im Freiwasserbecken des Iason-Ziranos-Schwimmbades heute Nicole Vunder (4), Sinia Plotz, Helene Krauß (je 3), Greta Tadday (2), Anne Rieck, Marijke Kijlstra, Jana Stüwe und Marte Skibba.

Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel hat die deutsche Auswahl ihr erstes Ziel erreicht und sich zugleich eine gute Ausgangsposition für ein Überkreuzduell gegen den Tabellendritten der Vorrundengruppe C gesichert. Im letzten Gruppenspiel geht es für die DSV-Auswahl am Dienstag von 17:40 Uhr deutscher Zeit an gegen Medaillenaspirant Niederlande im direkten Vergleich um den ersten Platz. Der Nachwuchs des Europameisters hatte zuvor im Parallelduell mit einem 24:2-Erfolg gegen Großbritannien seine Stärke unterstrichen. Das Duell mit den Niederlanden ist zugleich ein interessanter Test, wie weit der DSV-Nachwuchs derzeit an eine der absoluten Topnationen des Weltwasserballs herankommen kann. Die Partie wird unter http://www2.len.eu/?p=15382 erneut live im Internet übertragen.

Der zweite Spieltag brachte zudem einige interessante Erkenntnisse: In der aus DSV-Sicht wichtigen Parallelgruppe C konnte Favorit Griechenland den 17:11-Erfolg gegen Serbien erst im Schlussviertel sicherstellen. In den beiden ersten Gigantenduellen siegte Spanien gleich mit 15:8 gegen Russland, während das Spiel zwischen Italien und Ungarn mit einem 7:7-Unentschieden endete. Diese Teams würden im Bedarfsfalle jedoch erst ab dem Viertelfinale Kontrahenten der DSV-Auswahl werden.

U17-Europameisterschaften weiblich 2019 in Volos (Griechenland)

Gruppe C, 2. Spieltag

Deutschland – Bulgarien 16:4 (3:0, 3:1, 6:2, 4:1)

Deutschland: Vivien-Sophie Krause – Nicole Vunder 4, Julia-Marie Böttcher, Sinia Plotz 3/1, Selin Karakus, Marijke Kijlstra 1, Marte Skibba 1/1, Hanna Ronhaar, Greta Tadday 2, Helene Krauß 3, Anne Riek 1, Jana Stüwe 1 und Hannah Dunkel. Trainerin: Anja Skibba

Persönliche Fehler: 7/9

Es können keine Kommentare abgegeben werden.