Rückkehr der Traditionsvereine: DWL wieder mit 16er-Feld

Aus Serbien wechselt Luka Vučković an den Neckar
2. August 2019
Vier Wechsel bei den Wild-Card-Teams
4. August 2019
Alle anzeigen

Rückkehr der Traditionsvereine: DWL wieder mit 16er-Feld

Die Deutsche Wasserball-Liga (DWL) wird nach einjähriger Durststrecke wieder mit einem 16er-Feld an den Start gehen. Zwar haben sich mit dem SVV Plauen und dem SC Wedding zwei Mannschaften freiwillig in die 2. Ligen ihrer Landesgruppe verabschiedet, allerdings kann Rundenleiter Bernt Jacobs (Hamburg) mit dem SV Poseidon Hamburg, dem SV Würzburg 05 und dem Düsseldorfer SC drei interessante Aufsteiger vermelden.

Bei allen drei Teams handelt es sich nicht nur um frühere DWL-Teilnehmer, sondern auch bekannte Namen: Poseidon Hamburg und der fünfmalige Meister Würzburg 05 gehörten vor gut fünf Jahrzehnten zu den Gründungsmitgliedern der Bundesliga, während der Düsseldorfer SC 1995 deutscher Vizemeister wurde. Der Saisonstart erfolgt mit dem 28. September (Pro A) und dem 4. Oktober (Pro B) so früh wie noch nie in der Bundesliga-Historie.

Deutsche Wasserball-Liga 2019/2020

Teilnehmende Mannschaften

Pro A

Wasserfreunde Spandau 04
Waspo 98 Hannover
OSC Potsdam
ASC Duisburg
SSV Esslingen
White Sharks Hannover
SV Ludwigsburg
SG Neukölln

Pro B

Duisburger SV 98
SV Bayer Uerdingen 08
SGW Rhenania Köln/BW Poseidon Köln
SV Krefeld 72
SV Weiden
SV Poseidon Hamburg (A)
Düsseldorfer SC (A)
SV Würzburg 05 (A)

Es können keine Kommentare abgegeben werden.