Deutschland mit Torhagel ins WM-Viertelfinale
21. Juli 2019
Marvin Thran kehrt zum SSVE zurück
22. Juli 2019
Alle anzeigen

KASAN UND BUDAPEST NÄCHSTE WM-GASTGEBER

Fukuoka, Weltmeisterschaft, 2021

Nach der großen Asien-Tournee mit gleich drei Veranstaltungen in Serie soll bei der Ausrichtung der Schwimm-Weltmeisterschaften in Zukunft Europa wieder zum Zug kommen: Zehn Jahre nach ihrer Premiere werden Kasan (Russland) und Budapest (Ungarn) die weltbesten Athleten 2025 und 2027 erneut beherbergen, wie der Weltschwimmverband FINA bei den aktuellen Titelkämpfen im südkoreanischen Gwangju heute bekanntgab. Vor allem die Vergabe nach Budapest wird die Wasserballfans verzücken: Ungarns Hauptstadt ist reistechnisch gut erreichbar und gilt als das Mekka der Sportart. Zuvor werden mit Fukuoka (Japan/2021) und Doha (Katar/2023) allerdings zwei asiatische Metropolen WM-Gastgeber sein.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.