Punkt und Viertelfinalchance gerettet
16. Juli 2019
STAMM GEGEN BRASILIEN AUF DER DSV-BANK
17. Juli 2019
Alle anzeigen

DREI „ENDSPIELE“?

Bei den Weltmeisterschaften in Gwangju (Italien) ist von deutscher Seite den beiden ersten Vorrundenspielen gegen Japan und Brasilien bereits im Vorfeld das Prädikat „Endspiel“ verliehen worden. Doch nach dem gestrigen 9:9-Unentschieden der DSV-Auswahl gegen Japan (Mediathek) könnte beim Kampf um den für den weiteren Turnierverlauf wertvollen zweiten Platz in Der Gruppe D auch die dritte und abschließende Vorrundenpartie gegen den Olympiadritten Italien zu einem „Endspiel“ mutieren.

Im Falle einer Punktgleichheit käme bei der Ermittlung der Endplatzierung zunächst der Direktvergleich beider Teams zur Anwendung. Sollte dieser mit einem Unentschieden geendet haben, greift als nächstes die wenig bekannte FINA-Regel BL 9.8.3.1.2: Das dortige Entscheidungskriterium ist das Resultat beider Kandidaten gegen den verbliebenen Gruppenbesten, im Falle der Vorrundengruppe D hier in Gwangju dann wohl Italien.

Sollten an den verbliebenen beiden Spieltagen also Deutschland wie auch Japan gegen Brasilien gewinnen, wäre im Fernduell beider Teams dann ein besseres Resultat in der Italien-Partie vonnöten. Bei dem genannten Szenario würde der deutschen Mannschaft also morgen gegen Brasilien bereits ein Tor Vorsprung reichen, allerdings muss am letzten Spieltag gegen Italien ein besseres Resultat her. Immerhin: Die DSV-Auswahl wüsste hier zum Gruppenfinale zumindest, was genau gefordert wäre.

Allerdings sollten auch beim Wasserball die gerne zitierten Felle noch nicht erlegter Bären nicht vorzeitig verteilt werden: Die mathematisch besten Chancen auf den zweiten Platz hat derzeit der morgige Kontrahent Brasilien (10:50 MESZ, Livestream ZDF). Sollte Gruppenfavorit Italien wie prognostiziert tatsächlich alle drei Vorrundenpartien gewinnen, reichen den Südamerikanern aus den beiden Partien gegen Japan und Deutschland in jedem Fall bereits ein Sieg und ein Unentschieden. Ehe also Italien ins Blickfeld rückt, ist aus deutscher Sicht also erst einmal ein Sieg gegen Brasilien einzufahren …

Es können keine Kommentare abgegeben werden.