DSV98 reist zum Rekordmeister
28. März 2019
Waspo 98 und White Sharks vereint auf Hannovers Straßen
28. März 2019
Alle anzeigen

Wichtiges Wochenende für den Nachwuchs

Wasserball-Jugend des SV Bayer kämpfen am Wochenende in Play Offs und im Pokal.

Am Samstag empfängt die männliche U18 Kooperationsmannschaft Potsdam im Play Off Viertelfinale. Am Sonntag kämpft die weibliche U16 in Chemnitz um den Pokal.

Nachdem die U18-Bundesliga Mannschaft sich mit zwei Siegen gegen Fulda das Ticket für die Playoffs gesichert hatte, wartet nun ein Gegner eines anderen Kalibers auf sie. Am Samstag trifft die Kooperationsmannschaft des SV Bayer Uerdingen und des ASCD Duisburg um 14.10 Uhr auf die favorisierte Mannschaft aus Potsdam. Das Spiel wird dieses Mal im Duisburger Wedau Stadion stattfinden. Gegen die Mannschaft aus Potsdam, konnte sich der Bundesliga Nachwuchs in den beiden Hauptrundenspielen nie durchsetzen. Trainer Milos Sekulic weiß um die Stärke dieses Team. „Wenn wir gegen Potsdam ein gutes Spiel zeigen wollen, müssen wir uns mit Blick auf die letzten Spiele deutlich steigern. Jedoch sind wir in den Playoffs angekommen und wollen uns hier nicht kampflos geschlagen geben.“, so Sekulic.

Das eigentliche Highlight im Jugendbereich findet jedoch einige 100 km weiter weg statt. Im sächsischen Chemnitz wird am Sonntag in einer Fünferrunde, der Pokal der weiblichen U16 ausgetragen. Hier trifft die Nachwuchsmannschaft des SV Bayer schon um 9.00 Uhr morgens auf den ETV-Hamburg. Danach folgt vermutlich ein Spiel gegen den SC Chemnitz. Wenn der Plan aufgeht wird der Endgegner um 15.00 Uhr im Finale erneut SC Chemnitz heißen. Schon im vergangenen Jahr schrammten die Mädels im November, knapp an der Goldmedaille um die deutsche Meisterschaft vorbei. Dort hieß der Endstand 11-12 für Chemnitz. „Die Chemnitzerinnen wollen dieses Wochenende ihren Heimvorteil genießen aber wir haben noch eine Rechnung offen. Die Mädels haben das Potenzial dazu, sie im Spiel an ihre Grenzen zu bringen und ich wünsche mir, dass sie sich dieses Mal selbst belohnen können.“, so Trainerin Claudia Blomenkamp.

Die weite Reise nach Chemnitz wird die Mannschaft schon am Samstag, zusammen mit den Damen antreten, die am Sonnabend ihr letztes Rundenspiel in Chemnitz bestreiten werden.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.