Waspo 98 und White Sharks vereint auf Hannovers Straßen

Wichtiges Wochenende für den Nachwuchs
28. März 2019
9:8 für 98
28. März 2019
Alle anzeigen

Waspo 98 und White Sharks vereint auf Hannovers Straßen

Vier Olympische Spiele hat Predrag Jokic absolviert, doch am Dienstagabend wartete auf Montenegros Wasserballidol, bereits seit 2014 in Diensten des deutschen Meisters Waspo 98 Hannover, und dessen Mannschaftskameraden ein absolutes Novum in der ereignisreichen Karriere: In Hannover haben die ambitionierten Kooperationspartner Waspo 98 und White Sharks Hannover als jüngstem Coup in Anwesenheit zahlreicher Topspieler und Gäste nun sogar eine Straßenbahn mit gemeinsamen Wasserballmotiven beider Klubs eingeweiht, die in einer Feierstunde auf dem Gelände des ÜSTRA-Betriebshofes Leinhausen auch der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Hatten sich beide Vereine über Jahre hinweg beinahe schon „bekriegt“, ist seit gut eineinhalb Jahren in der Landeshauptstadt bei der Förderung der Sportart Zusammenarbeit angesagt. Im Rahmen des neuen Zweitstartrechts für U23-Akteure sind in der laufenden Saison sogar erstmals Sharks-Spieler in der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) unter Waspo98-Farben ins Becken gestiegen. Auch außerhalb des Beckens haben die in den vergangenen Jahren immer wieder für PR-Maßnahmen guten Klubs nun erstmals eine gemeinsame Aktion unternommen: „Das sieht bombig aus, es symbolisiert sehr gut unsere Kooperation“, freut sich Michael Bartels, Sportlicher Leiter der Sharks.

Dem neuen Gefährt wurde auch ohne die begleitenden Worte viel Interesse zuteil: Während die Erwachsenen bei der Übergabe vornehmlich die Vielzahl von Motiven auf der sehr individuell gestalteten Bahn intensiv in Augenschein nahmen, fand bei den Jugendlichen das Klingelsignal des Triebfahrzeuges besonderen Zuspruch. Zu dem großen Gruppenfoto mit der Champions League-Mannschaft der Waspo 98 und den Nachwuchsakteuren der White Sharks gesellte sich zudem das neue Maskottchen der 98er. Für den blauweißen Oktopus mit der Kappennummer 98er wird noch ein Name gesucht, doch die Figur hat bereits viel Zuspruch gefunden.

Das neugestaltete Fahrzeug ist nicht das erste seiner Art: Bereits seit mehreren Jahren ziehen Fahrzeuge mit Wasserballmotiven der White Sharks ihre Routen auf Hannovers ausgedehnten Straßen- und U-Bahn-Linien, die teilweise bis in die Nachbarstädte reichen. Angenehmer Nebeneffekt dieser Aktionen Die Sportart Wasserball ist damit in der Landeshauptstadt auch in der Öffentlichkeit wieder ein Stück präsenter und rückt bei dem täglichen Einsatz in den Blickwinkel zahlreicher Personen, so dass vielleicht auch andere Vereine der Region von der Aktion profitieren könnten.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.