Weidener Wasserballer wollen versöhnlichen Abschluss

Spannendes Finale in der DWL Pro B
13. March 2019
Damen reisen zum amtierenden Meister
14. March 2019
Alle anzeigen

Weidener Wasserballer wollen versöhnlichen Abschluss

Bayer Uerdinger letzter Hauptrundengegner

Am kommenden Samstag haben die Weidener Wasserballer eine Reise nach Niederrhein zu absolvieren. Im letzten Spiel der Hauptrunde bekommen die Aigner-Schützlinge mit dem Tabellenvierten SV Bayer 08 Uerdingen zu tun. Der letzte Tabellenplatz ist für die Oberpfälzer zwar nicht mehr abzuwenden, sie wollen aber eine gute Vorstellung abliefern und versuchen, etwas Zählbares doch noch aus dem letzten Hauptrundenspieltag mitzunehmen. Eine ganz schwierige Aufgabe, denn die Westdeutschen sind eben noch nicht ganz durch am rettenden Ufer und brauchen dringend die Punkte.

Verärgert über System
Die Oberpfälzer haben bereits vor längere Zeit ihre Befürchtungen geäußert, die Regelung der Punktemitnahme nach der Hauptrunde könnte eine gewisse Wettbewerbverzerrung hervorrufen. Es ist tatsächlich soweit gekommen, dass die Punkteteilung in den letzten Hauptrundenspielen überraschend ausfiel. Einen Bärendienst für den Schwimmverein Weiden erwiesen dabei die bisher souveränen Ludwigsburger, die in den letzten Spielen fleißig Punkte verschenkten und damit die Ausgangsposition der Weidener in der Abstiegsrunde um einiges schwerer machten. „Wir sind weit davon entfernt, irgendjemand unsportliche Absichten zu unterstellen. Das Problem sind nicht die Mannschaften, sondern das System. Wenn du einen gesicherten Tabellenplatz hast und nach der Hauptrunde die Punkte nicht mitnehmen musst, hast du gar nichts zu verlieren. Die Motivation ist ganz anders, die Spannung fällt ab, selbst das Training wird umgestellt und der Schwerpunkt verlagert, das ist ganz normal. Dann verlierst du eben Spiele, die du sonst eher nicht verlieren würdest. Der Gegner freut sich, denn er kann dagegen die Punkte gut gebrauchen. Das prekäre dabei, diese nimmt er sogar noch mit in die Abstiegsrunde und das ist dann eben nicht richtig. Entweder nehmen alle ihre Punkte mit, oder nach der Teilung der Gruppe nur die, die untereinander ausgespielt wurden. Diese Regel wird in anderen Sportarten häufig praktiziert“ hadert Mannschaftsleiter Irek Luczak mit den Durchführungsbestimmungen.
„Es hilft aber jetzt nicht zu jammern, wir hatten keinen Einfluss auf die Bestimmungen und ändern können wir sie auch nicht. Wir müssen jetzt das Beste draus machen, dann sehen wir, wo die Reise hingeht. Die zuständigen Gremien sollen sich dann unbedingt mehr Gedanken für die nächste Saison machen, die hoffentlich wieder mit unserer Beteiligung gespielt wird“ ergänzt der Wasserballwart.

Die Mannschaft versucht unbeeindruckt von den letzten Ergebnissen ihre Hausaufgaben zu machen und arbeitet weiter, um für die letzte und alles entscheidende Partien in der bestmöglichen Verfassung zu sein und alles versuchen, die Relegation noch abzuwenden. In Uerdingen zu punkten wir ungleich schwer sein für die Aigner-Schützlinge. Das Bayer-Team ist noch nicht ganz aus der Abstiegsrunde raus. Sollten sie verlieren und parallel SV Krefeld in Ludwigsburg gewinnen, so wären sie auf ein Mal mitten drin im Abstiegskampf. Das werden die Sekulic-Schätzlinge sicherlich vermeiden wollen und alles für einen Heimsieg geben.

Trainer Aigner kann zumindest auf alle seine Akteure zurückgreifen und reist mit seiner aktuell stärksten Mannschaft gen Westen der Republik. Das erste Spiel der Abstiegsrunde ist auf den 6. April angesetzt, der Spielplan folgt nach Abschluss der Hauptrunde, nächste Woche.

Deutsche Wasserball-Liga 2018/2019
Hauptrunde Pro B – Spielansetzungen
SV Ludwigsburg 08
– SV Krefeld 1972
SGW Rhenania/BW Poseidon Köln
– White Sharks Hannover
SV Bayer Uerdingen 08
– SV Weiden 1921

Tabelle
1
. White Sharks Hannover
156:96
+60
19:3
2
. SV Ludwigsburg 08
162:105
+57
16:6
3
. SGW Rhenania/BW Poseidon Köln
100:131
-31
10:12
4
. SV Bayer Uerdingen 08
113:116
-3
10:12
5
. SV Krefeld 1972
96:115
-19
9:13
6
. SC Wedding 1929
126:142
-16
9:15
7
. SV Weiden 1921
96:144
-48
5:17

Comments are closed.