Mit Zech gegen Russland?
9. March 2019
Herren schlagen den Favoriten
10. March 2019
Alle anzeigen

Spandau zurück an der Tabellenspitze

Die Berliner gewannen das Rückspiel der Hauptrunde der Deutschen Wasserball-Liga in Hannover mit 9:7 und haben damit die Tabellenführung zurückgewonnen. Im Hinspiel verlor das Team von Trainer Petar Kovacevic mit 5:6 und konnte durch den Sieg mit 2 Toren die bessere Tordifferenz im direkten Vergleich der aktuellen Spitzenteams in Deutschland erreichen. Bei nur noch einem ausstehenden Spiel in der Hauptrunde ist den Berlinern die Tabellenführung kaum noch zu nehmen. Im letzten Spiel vor dem Start der Play-Off-Spiele hat Spandau den Tabellensiebten Duisburg 98 in Berlin-Schöneberg zu Gast (30.03.2019 – Anpfiff 14:00 Uhr). Theoretisch könnten die Berliner, falls Duisburg in Schöneberg einen Sieg erzielte und zudem die Hannoveraner am letzten Spieltag beim ASC Duisburg siegten, auf den 2. Tabellenplatz zurückfallen. Davon ist allerdings bei Beachtung der aktuellen Kräfteverhältnisse der Teams nicht auszugehen.
Die Wasserfreunde waren vor allem aufgrund einer über die gesamte Spielzeit konsequent durchgeführten Abwehrleistung auf hohem Niveau, und zwar im Normalangriff als auch im Unterzahlspiel (1 Gegentor, bei 12 Versuchen), an diesem Tag der verdiente Sieger. Im Angriff zeichneten sich Nikola Dedovic mit 3 Treffern und Tiberiu Negrean, der Spieler des Tages, mit 4 Treffern besonders aus.
Die Berliner haben sich damit, anders als in der vergangenen Saison, als das Team die Hauptrunde mit dem 2. Platz abschloss, für die Play-offs den Vorteil des Heimrechts in einem möglichen 5. Spiel der Serie “best of five“ erspielt.

Wasserfreunde Spandau 04
Sportliche Leitung
Peter Röhle

Comments are closed.