Sieg sichert Einzug ins Viertelfinale
29. January 2019
Stellenausschreibung: Trainer am Stützpunkt Potsdam
30. January 2019
Alle anzeigen

Der TV-Vreden zeigt ein gutes Spiel gegen den Tabellenführer Coesfeld

Mit 10:15 Toren verloren die Vredener Wasserballer ihr Heimspiel gegen den Gast aus Coesfeld. Dabei zeigte die Mannschaft von Ralf Dechering phasenweise ein gutes Spiel. Zu viele vergebene Torchancen und überhastete Torabschlüsse verhinderten ein besseres Ergebnis. Zu Beginn des Spiels konnte der TV zweimal in Führung gehen (1:0 und 3:2). Danach übernahmen die Gäste immer mehr die Spielkontrolle. Bis zur Mitte des dritten Viertels konnte sich der SC Coesfeld bis auf 10:5 absetzen. Der TV Vreden gab sich aber noch nicht geschlagen und kämpfte sich mit drei Treffern in Serie auf 8:10 heran. Weitere Chancen zum Ausgleich blieben ungenutzt. Anders der Tabellenführer aus Coesfeld, der durch drei weitere Tore die Vorentscheidung in dieser Partie erzwang. Nach dem Spiel zieht Trainer Ralf Dechering ingesamt ein positives Fazit. „Viel fehlt nicht mehr, damit es endlich auch mal wieder gegen die Top Mannschaften der Liga zu einem Punktgewinn reicht“.

Viertel: 4:5/ 1:3/ 3:3/ 2:4
Ergebnis: TV gegen SC Coesfeld 10:15

Gespielt haben: Benedikt Wenning, Klaus van der Aa (2 Tore), Tobias Gewers (1), Dirk Dechering, Marvin Abraham, Marius Levers, Ralf Dechering (6), Carsten Börsting, Henning Wilmer (1), Oliver Dechering, Marko Schmidt, Felix Florin Kondring, Philipp Steinmann

Comments are closed.