Wasserball-Schützenfest im Vogtland
27. January 2019
Nachwuchs-Wasserballer des OSC fiebern jetzt dem Deutschen Pokal entgegen
27. January 2019
Alle anzeigen

Waspo 98 hält Kurs, Borghorst mit gutem Resultat

Die beiden Vorjahresfinalisten im DSV-Pokal der Frauen haben auch die Endrunde des diesjährigen Wettbewerbs erreicht: Bei den Viertelfinalduellen des Wochenendes setzt sich Supercup-Gewinner Waspo 98 Hannover nach einem 0:3-Rückstand noch mit 11:7 beim SC Chemnitz durch. Der einzige Landesgruppenvertreter SV Olympia Borghorst konnte beim 4:17 gegen Titelverteidiger SV Nikar Heidelberg ein achtbares Resultat erreichen.

Als erster Endrundenteilnehmer des laufenden Wettbewerbs hatte zuvor bereits der ETV Hamburg festgestanden, der sich bereits zum Jahresbeginn auswärts mit 9:4 beim Vorjahresdritten SV Blau-Weiß Bochum durchgesetzt hatte. Das vierte und letzte Viertelfinalduell steigt am 3. März in Berlin beim Duell des Neulings Wasserfreunde Spandau 04 mit dem sechsmaligen Pokalgewinner SV Bayer Uerdingen 08.

DSV-Pokal – 30. deutscher Pokalwettbewerb der Frauen 2018/2019

Ansetzungen und Resultate Viertelfinale

Sonnabend, den 5. Januar 2019
16:30 SV Blau-Weiß Bochum – ETV Hamburg 4:9 (1:5, 1:3, 0:0, 2:1)

Sonnabend, den 26. Januar 2019
18:00 SC Chemnitz – Waspo 98 Hannover 7:11 (2:0, 2:3, 1:5, 2:3)
19:30 SV Olympia Borghorst – SV Nikar Heidelberg 4:17 (1:4, 1:5, 1:4, 1:4)

Sonntag, den 3. März 2019
13:30 Wasserfreunde Spandau 04 – SV Bayer Uerdingen 08 (Schöneberger Schwimmmsporthalle)

Comments are closed.