SVC ringt Bundesligareserve nieder
18. January 2019
Knappe Niederlage im NRW-Pokal !
19. January 2019
Alle anzeigen

Vredener Wasserballer vergeben den Sieg leichtfertig

Eine durchaus vermeidbare 9:12 Niederlage musste der TV-Vreden beim Auswärtsspiel gegen die WSG Vest3 hinnehmen. In dem für die Vredener ungewohnten Becken ( halb tiefes Wasser und halb hüfttiefes Wasser) tat man sich wie erwartet schwer. Der Gastgeber nutzte seinen Heimvorteil gekonnt aus und ging nach dem ersten Viertel mit 3:2 in Führung. Im zweiten Spielabschnitt kam der TV-Vreden besser ins Spiel und glich zum 4:4 Halbzeitstand aus. Nach Wiederanpfiff ging man sogar zweimal mit einem Tor in Führung (4:5 und 5:6). Danach verfiel die Mannschaft von Ralf Dechering wieder in alte Muster. Zu frühe und überhastete Torabschlüsse und die fehlende Ruhe im Spielaufbau brachten den TV erneut ins Hintertreffen. Zudem blieben viele Überzahlsituationen ungenutzt. Mit einem Tor Rückstand ging es in den letzten Spielabschnitt. Zwei schnelle Tore des Gastgebers zum 10:7 entschieden letztendlich das Spiel. Trainer Ralf Dechering war mit dem Spiel seiner Mannschaft nicht zu frieden. „Wir haben kein gutes Spiel gemacht und dadurch zwei mögliche Punkte verschenkt“.

In knapp zwei Wochen steht das nächste Spiel auf dem Programm. Am 28. Januar empfängt der TV-Vreden in eigener Halle den SC Coesfeld. Anstoß ist wie gewohnt um 20:30 Uhr. Zuschauer sind herzlich Willkommen und haben freien Eintritt.

Viertel: 3:2/ 1:2/ 4:3/ 4:2
Endstand. 12:9

Gespielt haben: Benedikt Wenning, Klaus van der Aa, Tobias Gewers (2 Tore), Dirk Dechering (1),
Marvin Abraham, Marius Levers, Ralf Dechering (6), Felix Florin-Kondring, Henning Wilmer,
Oliver Dechering, Marko Schmidt, Steinmannn Philipp

Comments are closed.