DSV-Team unterliegt Russland / Newcomer Schütze mit zwei Treffern

Niederlage in Russland
11. December 2018
DSV-Verbandstag: Mit neuer Satzung aber ohne Präsidentin …
12. December 2018
Alle anzeigen

DSV-Team unterliegt Russland / Newcomer Schütze mit zwei Treffern

Die deutschen Wasserballer haben ihre dritte Partie in der Weltliga 2018/19 in Russland mit 8:14 verloren. „Die Konzentration war von Anfang an schlecht, sowohl in Überzahl als auch in der Verteidigung“, so Bundestrainer Hagen Stamm. „Wir lagen gleich mit 0:4 hinten und haben danach nicht mehr zurück ins Spiel gefunden.“

Das DSV-Team war mit Hindernissen in Moskau angekommen. Der Flug aus Hannover hatte Verspätung, gleich vier Spieler fehlten beim Training am Abend vor der Partie. Insgesamt hatte Stamm nur zwölf Spieler zur Verfügung, die beiden verletzten Spieler Marko Stamm (Spandau) und Hannes Schulz (Potsdam) konnten in der Kürze der Zeit nicht ersetzt werden.

Stamm nimmt aber dennoch Positives mit zurück aus Russland. „Erfreulich waren die zwei Treffer von Newcomer Fynn Schütze und natürlich die zwei Tore von Julian Real“, so der Bundestrainer. „Ohne eine vernünftige Vorbereitung und die richtige Konzentration konnten wir aber von Beginn an nicht an die guten Leistungen vom Sommer anknüpfen.

Die DSV-Auswahl war zuvor mit einer 9:17-Auftaktniederlage gegen Vize-Weltmeister und Weltcup-Sieger Ungarn in die Weltliga gestartet, gefolgt von einem souveränen 23:9-Kantersieg gegen Malta. Am 29. Januar trifft das deutsche Team nun in einem Heimspiel erneut auf Ungarn.

Comments are closed.