Tolle Vorstellung nicht belohnt Weidner Wasserballer stark in Krefeld

Wiederkehr des Traditionsduells
1. Dezember 2018
OSC unterliegt beim SSV Esslingen klar
2. Dezember 2018
Alle anzeigen

Tolle Vorstellung nicht belohnt Weidner Wasserballer stark in Krefeld

Punkte kommen immer näher

Es mag schon teilweise grotesk klingeln, aber die immer noch punktlosen Wasserballer kehren mit einer weiteren Niederlage im Gepäck aus Niederrhein zufrieden heim. Nur knapp, mit 7:8 Toren verpassten die Oberpfälzer am vergangenen Samstag bei der SV Krefeld ihren ersten Punktgewinn. „Schade, Mit einer besseren Chancenverwertung war sogar mehr als ein Punkt drin“ war die erste Reaktion des SV-Trainer Thomas Aigner. Ein deutlicher Aufwärtstrend ist auf jeden Fall erkennbar, vielleicht gelingt es endlich in zwei Wochen bei dem letzten Spiel des Jahres, gegen den Tabellennachbarn SV Bayer 08 Uerdingen… Verdient hätten es sich die jungen Sportler allemal.

Die Hausherren gingen zwar schnell mit 2:0 in Führung, so einfach machten die Gäste ihnen jedoch nicht. Man merkte den unbedingten Siegeswillen der Max-Reger-Städter, die in keiner Phase des Spiels zurücksteckten und stets geschlossen und engagiert dagegenhielten. Mit großem Einsatz und sehr couragiert gelang es den Mannen um Kapitän Thomas Kick, den Anschluss noch vor der ersten Viertelpause zu erzielen. Der Kapitän selbst traf zum 1:2 im ersten Viertel. Direkt nach der Pause sorgte der DWL-Debütant Felix Glaß mit einem astreinen Doppelpack für die erste Führung der Weidener in Badezentrum Bockum. In dem hartumkämpften, aber immer fair geführten Abschnitt, schafften die Krefelder noch den 3:3 Ausgleich zum Seitenwechsel.

In der zweiten Halbzeit ging es mit dem Schlagaustausch munter weiter. Die Krefelder setzten sich zunächst auf 5:3 ab, die Weidener konterten, kamen auf 6:5 heran und verpassten bei 7:6 sogar noch eine Überzahlchance, um wiederholt den Ausgleich zu erzielen. Mit einem Tor Rückstand waren alle Optionen des Spielausgangs noch offen und der toller Kampf ging spannend weiter. Zum Beginn des Schlussabschnitts kassierten die Gäste zunächst einen Dämpfer durch einen Strafwurf, doch Nikolaj Neumann nahm das Heft in die Hand und verkürzte keine 20 Sekunden später auf 8:7. In den letzten vier Spielminuten gab es noch einige Chancen auf beiden Seiten. Die Krefelder verpassten es, in einer Überzahl das Spiel endgültig zu entscheiden und die Weidener vergaben ihre Chancen, einen Punkt noch zu retten. Unterm Strich geht der Sieg verdient an die Hausherren, die sich allerdings auch nicht groß beschweren dürften, wenn sie einen Punkt an die Oberpfälzer an diesem Abend abgeben müssten.

„Das Spiel heute war wirklich gut. Wir haben ohne Ende zusammengearbeitet und nie aufgegeben. Bei besserer Chancenverwertung wäre mindestens ein Punkt drin gewesen. Die Schiedsrichter waren echt gut, hielten ihre klare Linie durchgängig, darauf konnten wir uns gut einstellen. Die Mannschaft hat geschlossen gearbeitet und hatte mit Matze Kreiner wiederholt einen starken Rückhalt. Die Weiterentwicklung war wiederholt zu erkennen, die Punkte kommen immer näher“ äußerte sich zufriedener Aigner, „Schade, dass wir heute nichts mitnehmen, die Jungs hätten es sich verdient, gar keine Frage“ fügte noch hinzu.

Jetzt wollen die Weidener die nächsten zwei Wochen nutzen, um weiter auf den erkannten Defiziten zu arbeiten, um die nächste Chance, die Punkte gegen den Tabellennachbar Bayer Uerdingen, im letzten Spiel des Jahres zu holen. Das Spiel geht am Samstag, den 15. Dezember ab 18:00 Uhr in der Thermenwelt über die Bühne.

SV Krefeld 72 – SV Weiden 8:7 (2:1, 1:2, 4:3, 1:1)
Wasserverweise: Krefeld 9, Weiden 11+Strafwurf
Schiedsrichter: Möller, Schliekmann
DWL-Beobachter: Dieter Rohbeck
„Spieler des Tages“: Matthias Kreiner (Weiden)

SV Weiden spielte mit Matthias Kreiner im Tor,
Nikolaj Neumann (1 Tor), Felix Glaß (2), Michael Trottmann (1), Thomas Kick (1), Denis Rechert, Jakob Stöll, Robert Reichert, Marek Janecek, Toni Hinz, Sean Ryder (2), Andreas Widiker und Fabio Guarino
Trainer Thomas Aigner

Deutsche Wasserball-Liga 208/2019
Ergebnisse Pro-A
SSV Esslingen
– OSC Potsdam
10:5
ASC Duisburg
– Duisburger SV 1898
17:6
Wfr. Spandau 04
– Wassersportfreunde von 1898 Hannover
5:6
SG Neukölln Berlin
– SVV Plauen
6:11

Ergebnisse Pro-B
SV Krefeld 1972
– SV Weiden 1921
8:7
SGW Rhenania/BW Poseidon Köln
– SC Wedding 1929
5:14
SV Ludwigsburg 08
– SV Bayer Uerdingen 08
17:7

Tabelle Pro-B
1.
White Sharks Hannover
74:45
+29
10:0
2.
SV Ludwigsburg 08
81:44
+37
8:2
3.
SC Wedding 1929
65:65
0
5:7
4.
SV Krefeld 1972
39:45
-6
5:5
5.
SGW Rhenania/BW Poseidon Köln
31:45
-14
3:5
6.
SV Bayer Uerdingen 08
36:59
-23
3:7
7.
SV Weiden 1921
31:54
-23
0:8

Bilder (prg): Felix Glaß mit Doppelpack, Matthias Kreiner – Spieler des Tages

Es können keine Kommentare abgegeben werden.