Letztes Ligaspiel vor Weihnachten
28. November 2018
DSV-Frauen nehmen an EM-Quali 2020 teil
28. November 2018
Alle anzeigen

LETZTES HEIMSPIEL IN 2018 !!!

Am kommenden Samstag, den 01.12.2018, müssen die Wasserballer der SG Neukölln, in einem richtungsweisenden Spiel, gegen den Aufsteiger des SVV Plauen antreten. Anpfiff ist, wie gewohnt, um 18:00 Uhr, in der Sport- und Lehrschwimmhalle Schöneberg.

Bei diesem Spiel handelt es sich um ein vielzitiertes „Vier-Punkte-Spiel“. Aufgrund der Ausnahmestellungen der vier topplatzierten Vereine Waspo, Hannover, Spandau 04, ASC Duisburg und OSC Potsdam gibt es für die verbleibenden vier Clubs SG Neukölln, Duisburg 98, SSV Esslingen und SVV Plauen nicht mehr viele Möglichkeiten Punkte zu sammeln. Das heißt, gegen den Aufsteiger aus dem Vogtland muss man deshalb unbedingt siegreich sein, will man weiter im Kampf um die Plätze 5-6 mitmischen. Dass dieses Spiel kein Selbstläufer werden wird, ist allen Beteiligten klar. Die Plauener verloren vorletzte Woche gegen den Deutschen Meister Waspo Hannover nur mit 9:14, wobei sie drei Viertel recht ausgeglichen gestalten konnten. Hannovers Coach Karsten Seehafer zeigte sich beeindruckt vom Kampfgeist und der spielerischen Klasse der Vogtländer. Und letztes Wochenende besiegten sie den Mitaufsteiger Duisburger SV 98 ganz klar und souverän mit 14:7 und fuhren somit die ersten Punkte ein.

SG Neukölln Coach Florinel Chiru ist sich dieser Tatsache auch bewusst und stellt fest: „Gegen Plauen waren es in der Vergangenheit immer harte und enge Spiele aber wir spielen zuhause und wollen unserer Favoritenrolle gerecht werden und die Big Points einfahren.“

Neukölln rangiert zurzeit auf Platz 6, mit 2:8 Punkten. Dicht gefolgt von den Plauenern, die wie erwähnt, ebenfalls zwei Pluspunkte auf ihrem Konto haben.

Die erfolgreichsten Torschützen auf Seiten der Vogtländer sind das ungarische Duo Parkanyi (6) und Karteszi (6). Auf Neuköllner Seite sind das Maximilian Sturz (8), David Kleine (5) und Marek Molnar (5).

Es können keine Kommentare abgegeben werden.