Waspo Hannover „macht Ernst“ gegen SSVE
25. November 2018
Punkteteilung im Top-Spiel
26. November 2018
Alle anzeigen

ETV unterliegt im Nordderby

Wie erwartet unterlagen die Hamburgerinnen im Nordderby gegen den amtierenden Deutschen Meister Waspo 98 Hannover mit einem deutlichen 12:6. Doch zwischenzeitlich sah es sogar nach einer Überraschung aus. Bis zur Mitte des dritten Viertels konnten die ETV-Frauen gut mithalten, gingen zwischenzeitlich sogar mit 4:5 in Führung.
Doch dann verließ das ersatzgeschwächte Team von Trainer Henk Ronhaar die Kräfte und die Hannoverannerinnen zogen davon.

„Das Team hat gezeigt, dass sie guten Wasserball spielen können. Wären alle Spielerinnen dabei gewesen wäre das Spiel anders ausgegangen“ ist sich Trainer Henk Ronhaar sicher.

Durch den gesundheitsbedingten Ausfall einiger Stammspielerinnen musste „der Nachwuchs“ Verantwortung übernehmen und zeigte, dass er es durchaus kann. ETV-Youngster Selin Karakus (13) konnte sich gleich zweimal in der Torschützenliste eintragen, Hanna Ronhaar (16) traf einmal. Außerdem trafen für den ETV Lynn Krukenberg, Maren Hinz und Steffi Ahlf.

Nächstes Wochenende ist spielfrei, am 8. Dezember kommt dann der SV Bayer Uerdingen in den Inselpark.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.